Ab wann ist Scharlach ansteckend?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Scharlach (Bakerielle Infektion/ muß mit Antibiotikum behandelt werden) hat eine Inkubationszeit von zwei bie vier Tagen und ist auch in dieser Zeit schon ansteckend. Also schon bevor das Fieber usw kommt. Geh mit deinen Süssen gleich zum Kinderarzt und lass einen Abstrich machen. (Kann nur durch einen Abstrich 100% festgestellt werden!!!) Es gibt in einigen Fällen auch prophylaktisch Antibiotika.

Danke!

0

Inkubationszeit 2-7 Tage! Ansteckungsgefahr ist von Anfang an gegeben. 48 Stunden nach Antibiotika ist die Ansteckungsgefahr vorrüber! Trotzdem das Kind noch zu Hause behalten!

Meine Tochter hat sich bei ihrer Freundin angesteckt, da war es bei der Freundin noch gar nicht großartig ausgebrochen.

welche wurmkur ist die beste für katzen

mein kater (eigentlich eine hauskater) ist vor 4 wochen ausgerissen......gestern haben wir ihn endlich wieder gefunden. Er ist total abgemagert nd hat zecken überall ;-(

welche wurmkur würdet ihr mir empfehlen? Helfen die dann auch gegen alle mögliche arten von würmer? Und was soll ich für ein zeckenzeug kaufen??

ist das ansteckend für mich?

...zur Frage

scharlach übertragung bei erwachsene

Moin leute kurze frage ich war heute in der berufschule und da gab es nen problem.... und zwar stand ich neben jemanden (er 21 jahre) max 50 cm abstand zu ihm und der hatte scharlach und nun meine frage (ich 20 Jahre) kann ich mich jetzt angesteckt haben bei ihm?!und wenn ja wie lange dauert das bis ich das merke?! bzw. es bei mir ausbricht?!und wenn es ausgebrochen ist kann ich dann gleich zum arzt gehen und kann der mir gleich nen antibiotikum verschreiben.

...zur Frage

Wenige ml Muttermilch mit pre mischen, sammeln, oder lieber alle 2 Stunden geben wenn Mutter krank?

Ich kopiere jetzt meinen Text aus einem anderen Forum einfach hier rein vielleicht bekomme ich hier schneller Hilfe.
Ich habe seit Sonntagmorgen Halsschmerzen, seit soabend kopfschmerzen und dann kamen alle 12 Stunden neue Symptome dazu.

Gestern bakterielle Lungenentzündung festgestellt. So viel vor weg.

Brauche ganz schnellen Rat. Habe vor 3 Wochen abgestillt beim duschen vorhin drückte ich warum auch immer auf der Brust rum und es kam Milch. Die Ärztin gestern meinte „stillen sie? Nein! Dann hätte ihr Baby natürlich die Abwehrkräfte durch die Milch.“ Da ich panische Angst habe dass S. den selben scheiss bekommt wie ich habe ich alles gegoogelt ob ich das alles während dem stillen nehmen darf. Ja. Nun kommt aber nur so viel raus dass der Boden bedeckt ist von der Flasche. Soll ich ihm das erst geben oder kann ich ihm da 30 ml pre Milch draufmachen damit er auch wirklich jeden Tropfen bekommt?
Oder sollte ich lieber alle 2 Stunden abpumpen, sammeln und dann geben? Oder einzeldosen?

Ps: nein richtig stillen ist keine Option nur abpumpen möglich und nein er ist nicht geimpft.

...zur Frage

Streptokokken in der Scheide, wie ansteckend ist das für den Partner?

Bei mir wurden nach einem Scheidenabstrich Streptokokken A festgestellt. Da die FA zuerst einen Pilz vermutete, wurde erst mit einem Pilzmittel behandelt. Nachdem ich nun etwa 2 Wochen Beschwerden habe, bekomme ich jetzt ein Antibiotikum. Meine Frage ist wie wahrscheinlich ist es bzw ist es möglich das mein Partner sich bei mir angesteckt hat? könnte er dann auch Scharlach davon bekommen? Danke für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?