ab wann ist mobbing mobbing? hab angst zu kündigen wegen sperre vom AA... bin total am ende und...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, Mobbing war mal ein Modewort, das oft missbraucht wurde. Wenn du nicht informiert oder falsch informiert wirst, keine Arbeit oder nur Dreckarbeit bekommst, ausgeschlossen wirst, hinter deinem Rücken getratscht oder ausgelacht wirst,u.s.w.... Das Ganze muss schon über eine längere Zeit andauern (6 oder 9 Monate) Ich habe eigene Erfahrungen gemacht.Ich arbeitete 17 Jahre in einem Betrieb. Die letzten 3 Jahre waren die Hölle! Ich wollte mich nicht rausekeln lassen und suchte immer wieder das Gespräch. Ich glaubte, dass es doch möglich sein müsse, solang ich zu Kompromissen bereit sei. Ich suchte Hilfe bei unterschiedlichen Instanzen und ging in der Chefetage immer eine Sprosse höher. Ich bekam zwar die Möglichkeit, mich auszusprechen, ernst genommen wurde ich jedoch nicht. Ich war nur eine unbequeme Betriebsangestellte,die zu direkt und ehrlich sagte, was sie denkt und Fragen stellt. Der Höhepunkt war, als ich von Gruppen - und Abteilungsleiter angelogen wurde. Wir hätten einen unserer wichtigsten Kunden verloren, weil ich einen Fehler gemacht hätte. Als ich mich mit meinem schlechten Gewissen beim Betriebsleiter entschuldigte, stellte sich heraus, dass es eine Lüge war. Natürlich gab es keine Entschuldigung. Dafür war ich am Ende meiner Kräfte. Verschlafen, Durchfall und ständige Übelkeit mit Brechreiz waren die Folgen. Mein Körper zwang mich aufzugeben. Wenn es sich wirklich um Mobbing handelt, ist es sehr ratsam, eine neutrale Fachperson beizuziehen. Allerdings ist es selbst dann schwierig, ein einigermassen angenehmes Arbeitsklima zu schaffen.

Warte nicht, bis du depressiv und gleichgültig bist. Damit musst du nämlich auch selbst fertig werden und die Verursacher lachen über dich und fühlen sich gestärkt. Sie haben ihr Ziel erreicht!

Also wenn du die Sperre des ALG umgehen willst, gehe zu deinem Hausarzt und lass dir das Ganze vom Arzt bestätigen. Der Arzt muss dir also schriftlich geben, dass du auf ärztliches Anraten gekündigt hast. Viel mehr Optionen hast du leider nicht!

jasmin89 13.10.2010, 12:36

so ist es, DH

0
dreadzottel 13.10.2010, 12:38
@jasmin89

aber woher soll der arzt wissen das es so ist? ich meine das könnt ja auch jemand erzählen der einfach kein bock auf maloche hat!?

0
DieKleineAndy 13.10.2010, 12:39
@jasmin89

Allerdings würd ich dir eh raten, dich vor der Kündigung schonmal nach einer neuen Stelle umzuschauen bzw dir eine besorgen! So kannst du dir ja auch eine Rechtfertigung vor deinem Hausarzt und der Agentur für Arbeit ersparen und bist nicht arbeitslos...

0
DieKleineAndy 13.10.2010, 12:43
@dreadzottel

Ja, das geht auf ärztliches Anraten und ja, der Hausarzt kann sowas feststellen! Zumal Mobbing ja auch psychische Körperverletzung sein kann...

0

Google mit

mobbing am arbeitsplatz

und klick Dich geduldig durch die Infos durch.

Es werden (kostenlose) Hilfen angeboten. Nimm die Hilfe an.

Es gibt Experten, die sich mit dem Thema Mobbing am Arbeitsplatz sehr gut auskennen und Dich gut durch das, was Du nun erlebst, hindurchbegleiten können.

.

Wenn Du Dich krankschreiben lässt, pass auf, dass nicht als Grund "Mobbing" angegeben wird, sondern die Erkrankung, die daraus enstanden ist.

Lies dazu meine Antwort hier - lies auch die Kommentare direkt darunter:

kein Krankengeld bei Mobbing??

warum ist denn die arbeit so schlimm? was tun die kollegen? dann kann man dir sagen ob es mobbing ist! aber ob man das als grund beim AA angeben kann weiß ich nicht.

berufsunfähig schreiben lassen vom arzt wegen umschulung...!?

Du warst doch schon beim Amtsarzt.. was hat der denn gesagt?

Mobbing und Stress sind nicht das gleiche…

dreadzottel 13.10.2010, 12:57

ja ich war da und es ging um ein körperliches anliegen... die sache ist nun schon ein paar wochen her und der amtsarzt stimmt einer umschulung zu. wenn ich das endlich schriftlich hätte könnt ich kündigen aber bis das schreiben kommt und somit die sperre aufgehoben wird können bis zu 4 monate vergehen (so die dame vom aa) und seitdem mein chef das weiß das ich umschulen will macht er mir das leben zur hölle ;o( ich pack das nich mehr 4 monate zu warten

0
Randberlinerin 13.10.2010, 12:59
@dreadzottel

Wenn Du es nicht mehr packst, dann musst Du halt die Konsequenzen ziehen, auch ohne finanziellle Unterstutzung des Staates. Oder aber Zähne aufeinander und durchhalten. Andre (legale) Möglichkeiten gibt es nicht. Aber tröste Dich: Du bist nicht allein!

0

Such Dir dringend was anderes.

Mein Mann hält die langen Schichten auf der Arbeit auch nicht aus (Durchschnitt sind 11 Stunden am Stück), aber er schreibt Bewerbungen und hat hoffentlich bald was neues.

Was ist denn los was machen deine Kollegen???

Was möchtest Du wissen?