Ab wann ist mein Hund geschlechtsreif

Das ist der kleine Racker  - (Hund, geschlechtsreif)

6 Antworten

Bei Rüden ist der Zeitpunkt der Geschlechtsreife unterschiedlich. Da spielt unter anderem Rasse und individueller Entwicklungsstand eine Rolle.

Normalerweise tritt die Geschlechtsreife zwischen dem 6. und 12. Monat, meist so um 10 Monate ein.


Was meinst du mit "Hörner abstoßen"?

Die Rüden verändern sich durch die Hormone über einige Monate körperlich nochmal und riefen aus, meist zeigt sich auch im Wesenndann nochmal eine langsame Veränderung. z.B. fängt dann bei einigen auch die Problematik mit Sozialaggression etc. an. Die sonsigen freuden der Pubertät dürften dich ab jetzt die kommenden Monate begleiten (Unkonzentriertheit, Unruhe, Gereiztheit...)

Da du vermutlich nicht vorab genau feststellen kannst ab wann dein Rüde ernsthaftes Interesse an läufigen Hündinnen haben wird und ggf. auch erfolgreich decken würde musst du generell jetzt schon aufpassen und ihn entsprechend absichern damit keine unliebsamen Würfe zustande kommen.

Ansonsten muss man in dieser Ziet eben besonders einfühlsam, geduldig und konsequent bleiben, dann kommt der Hund auch gut durch die Pubertät.



Hallo Du Scherzkeks,

die Geschlechtsreife eines Hunderüden ist typabhängig zwischen dem 5. bis 6. Lebensmonat. In diesem Alter ist jener aber mitnichten geistig entsprechend ausgereift. Fremde, erwachsene Rüden erkennen den Zeitpunkt exakt und beginnen gerne solche Jungschnösel zu "unterjochen"

Derartiges solltest Du unterbinden, durch Splitten.

Die Redensart "sich die Hörner abstossen" habe ich hier am Schönsten beschrieben gefunden:

http://www.geo.de/GEOlino/mensch/redewendungen/deutsch/redewendung-sich-die-hoerner-abstossen-75772.html

Solltest Du das aber im Bezug auf die Geschlechtsreife Deines Rüden gemeint haben, dann weise ich Dich gerne auf das dringend notwendige Studieren und informieren über das arttypische Wesen und Verhalten des Hundes hin.

Buchtipp: Mit dem Hund auf Du - Zum Verständnis seines Wesens und Verhaltens  Autor: Eberhard Trumler

Die Hündin ist der einzige Entscheider wer ihre Gene fortpflanzen hilft und "Hörner abstossen" ala dem Bordellbesuch junger Menschenmänner ist da nicht drin.

Dein Rüde wird sich höchstens bissige Backpfeifen abholen, und mancher Hündinnenhalter könnte bei derartigem Verhaltensmuster selbige eventuell Dir, dem Leinenhalter nicht nur androhen!


hörner abstossen??? -- wenn du  damit meinst,  dass er  jede  hündin  mal eben bespringen  kann oder  darf  , um s ich  eben  zu üben  bzw. sich abzureagieren , dann  bist du  total auf dem holzweg..

ein  rüde  solte  nicht  decken dürfen ,schon  im sinne  des halters-- hat er  erst einmal   gedeckt, wird  er es immer wieder wollen und  auch solange  rummachen, bis er es erreicht hat..also  tu dir selber den gefallen und   unterbinde jeglichen deckaktversuch,indem du  dich einfach zwischen die hündin und deinen rüsen stellst und   ruhig  weiter gehst mit deinem rüden  ohne  rücksicht auf verluste ,also mit konsequenz.

jungrüdenverhalten ist nicht immer leicht ,aber   da kommt man  durch  ,wenn man die konsequmez einhält und die liebe trotzdem nicht vergißt -bücher  ,wie sie dir YT  geschrieben hat  sind wirklich wertvoll  und bringen dich weiter im verständins  zu deinem hund -- der ist übrigends ein super  hübscher  :-)

das ist sehr unterschiedlich -von rasse zu rasse aber auch von hund zu hund verscheiden.. ab dem 6 .monat - 18.monaten ist alles moeglich im durchschnitt ab ca 10 monate ...

in der hundepupertaet "vergessen" mnache geren wa sie alles gelernt haben...

einfuehlsamkeit ist in dieser zeit besonders wichtig und konseuentes ueben von rueckruf.. sollte dein hund vermehrt an huendinnen interessiert sein - musst du besonders aufmerksam sei um keine unerwuenschte deckakte zu zulassen...

weder hund noch mensch muessen sich "hoerner abstossen"!

sorry -vor dem korrgieren brach hier mein netz zusammen

1

Dein Hund ist sehr hübsch ;-) ABER es ist ein Mix und damit soll nicht gezüchtet/vermehrt werden! Es gibt genügende Hunde auf Platzsuche. Es gibt übrigens auch bei den Hunden (vorallem grosse Rassen) Spätzünder, also mache dir keine Sorgen, wenn er noch nicht in der Rüpel/Pubertätsphase ist. Freue dich daran, wenn er mit anderen Rüden gut auskommt!

Was möchtest Du wissen?