ab wann ist man nicht mehr hilfebedürftig?

7 Antworten

also selbst wenn man das einkommen des kindes dazuzählt kommt man auf weit unter 1500,- ... das ist weit unterhalb des satzes für 3 personen und damit wärst du im recht.

allerdings sind deine werte nicht korrekt. denn 1000 euro miete muss ne 3köpfige familienicht bezahlen, NIRGENDS. ich lebe in münchen, der stadt mit den deutschlandweit höchsten mietpreisen, und selbst hier kriegst du was für weit weniger geld das gross genug für 3 personen ist. und mal angenommen deine rechnung stimmt, dann habt ihr also 1215 euro im monat, abzüglich 1000 euro miete = 215 .. von 215 euro zahlt ihr also strom, wasser, fahrkarten und/oder auto, essen, trinken und habt sogar nochas über um ins internet gehen zu können? vergiss es, du hast noch andere einnahmequellen die du verschweigst :)

Dir stehen neben der Mietübernahme monatlich ALG II Eckregelsatz = 100% = 374 EUR Partner = 90% = 337 EUR 14- bis 17-jährige Angehörige Kinder der Bedarfsgemeinschaft § 20 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 SGB II = 287 Euro 18- bis 24-jährige Angehörige der Bedarfsgemeinschaft (= volljährige Kinder) § 20 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 SGB II = 80% = 299 EUR Kinder ab 6 bis einschl. 13 Jahre = 70% = 251 Euro Kinder bis einschl. 5 Jahre = 60% = 219 Euro

Kindergeld, unterhalt, Unterhaltsvorschuss, Ausbildungsgeld etc. wird alles als Einkommen gegengerechnet.

Deine miete ist definitiv zu hoch! Rest ist wirklich nicht ausreichend um dir einen Rat zu geben....

Was möchtest Du wissen?