Ab wann ist man kein Ausländer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Theoretisch Ja, deshalb ist es wichtig mit Nein zu stimmen bei der Abstimmung vom 28.2.16

Den die Ausschaffundinitiative wurde ja angenommen und wurde auch umgesetzt, jedoch behauptet die SVP sie wäre falsch umgesetzt worden und haben deshalb die noch viel Strengere Durchsetzungsinitiative gestartet.

Frau Sommaruga hat gestern im 20min-Liveticker , Leserfragen beantwortet unteranderem von einem Secondo. Und sie musste ihm sagen das er auch davon betroffen wäre, also wärst du eigentlich auch davon betroffen.

Hier noch ein aktueller Zeitungsartikel.

http://www.nzz.ch/schweiz/aktuelle-themen/abstimmung-durchsetzungsinitiative-im-gegenwind-ld.4724

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CallMeLeonardo 03.02.2016, 12:34

Danke für die tolle Antwort :)

Wenn ich Abstimmen dürfe, würde ich sofort mit einem Nein Abstimmen.

Alles andere ist ein Absoluter Witz.

0
xo0ox 03.02.2016, 13:25
@CallMeLeonardo

Dann musst du all deinen Stimmberechtigten Kumpels klar machen das Sie Nein stimmen sollen.

Und am besten gehst du mit ihnen die Unterlagen einwerfen/abschicken. Die Wahlbeteiligung ist ja meist sehr gering bei jungen Leuten.

0

Nein im juristischen Sinn bist du kein Ausländer. Du hast es ja nun mal grundsätzlich selber in der Hand keine schweren Straftaten zu begehen. Wegen dem berühmten geklauten Apfel wird niemand ausgewiesen. 

Lass dich einfach einbürgern und du kannst ganz entspannt sein. Deinen Portugisischen Pass kannst du behalten.

Google einfach Einbürgerungen und dein Wohnort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube kaum das du behandelt wirst wie ein andere der erst ein Jahr da ist.

Aber wenn du schon immer in Der Schweiz gelebt hast und auch vor hast zu Wohnen dann ist ein Schweizer Pass nicht von Nachteil..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CallMeLeonardo 03.02.2016, 12:47

Ich muss mir dies mit dem Schweizerpass noch überdenken.

Sollte die Initiative angenommen werden, werde ich den Schweizerpass umgehen anfordern. Ansonsten eher nicht.

Weil:

- Ich möchte in die Portugiesische Marine. Jedoch habe ich die Befürchtung, das ich in das Schweizer Militär "gezwungen" werde, einfach da ich einen Pass besitze.

- Man wird ständig als "Papierlischwiizer" bezeichnet. Also eigentlich Ist man nur laut dem Papier schweizer, was einem Ständig unter die Nase gerieben wird. Die Menschen bedenken dabei nicht, das man selber schon länger in der Schweiz lebt als sie ;)

Also eben diese "halbschlauen".

Danke für deine Antwort :)

1

Nimm halt die schweizer Staatsbürgerschaft an... vom aussehen her wird man dich leider immer als "Ausländer" ansehen... Hab mich hier in Deutschland schon an die Blicke und latenten Ausländerfeindlichkeit gewöhnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CallMeLeonardo 03.02.2016, 12:49

Hast du recht ;)

Aber so lange man stolz ist auf sein Aussehen und auf seinen Ursprung, kann man ruhig über die Blicke hinwegsehen.

0

"Ausgeschafft" (zu Deutsch "abgeschoben") wird man in der Schweiz als Straftäter erst nach erfolgter Gerichtsverhandlung und der Ableistung einer ausgesprochenen Haftstrafe.

Evtl. könnte ein 10-jähriges Landesverbot o.ä. hinzukommen. Als Schweizer Bürger drohen Abschiebung und Landesverbot logischerweise nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CallMeLeonardo 03.02.2016, 12:51

Sorry, kenne mich nicht so gut damit aus.

Schweizer Bürger ist man doch erst, wenn man in der Schweiz geboren ist oder seit 8 Jahren hier lebt ?

Ansonsten wäre ja jeder Einwanderer ein "Schweizer Bürger" ?

0

Was möchtest Du wissen?