Ab wann ist man Geisteskrank? Gibt es dafür anzeichen?

4 Antworten

Für psychische Erkrankungen gibt es Tests, die Psychologen bzw. Psychiater durchführen. Wenn man umgangsprachlich von Geisteskrank spricht, so meint man damit eine Person, die nicht mehr in der Lage ist, alltags Probleme zu lösen, bzw. mit sich und anderen Menschen in gefährdender Weise umgeht.

Es gibt viele verschiedene Anzeichen. Manche hören Stimmen oder sehen Dinge, die nicht da sind. Oder sie haben Vefolgungswahn oder extreme Stimmungsschwankungen. Das Problem ist halt, dass ein wirklich geistig kranker Mensch das selbst nicht erkennen kann

Wenn du Peter, Steffi und Karl gleichzeitig heißt (je nach Stimmung) würd ich mich mal durchchecken lassen...

Liebeskummer - ab wann sollte man zum Arzt gehen?

Was sind Anzeichen dafür, dass man damit nicht klarkommt und zum Arzt muss? Wenn man Selbstmordgedanken hat oder schon früher?

...zur Frage

Riesenproblem: Kontakt zu Mutter abbrechen müssen aber nciht damit klarkommen?

Hallo,

meine Mutter ist zu einem wahnsinnigen, grausamen und unberechenbaren Monster mutiert. Ich muss den Kontakt zu ihr abbrechen, ein normaler Kontakt ist nicht mehr möglich.

Allerdings belastet es mich wahhhhnsinnig, dass wir nicht mal ein vernünftiges Gespräch führen können. Sie wird während des Gesprächs dann schon wieder verrückt und wirft mit heftigsten Schimpfworten um sich, provoziert ohne Ende, ohne Ende.

Sie verhält sich UNMÖGLICH und dreht dann immer alles so, dass man selbst dann irgendwann als Monster dasteht, sie verdreht alles komplett, da macht nichts mehr Sinn, es ist eine einzige Aneinanderkettung von Zerstörungswut und Grausamkeit, Lügen und Beleidigungen, die immer, immer, immer krasser werden.

Durch diese ganzen wahnwitzigen Aktionen bin ich jetzt total verunsichert und mir fällt es sehr schwer, das einfach ignorieren zu müssen und ohne Mutter weiter leben zu müssen. Ohne, dass das mal irgendwie geklärt wird, ... sie hat gar keine Bremse mehr in ihrem Kopf, sie macht ALLES, was ihr einfällt, um mir zu schaden. Sie zieht alle Register um es auf die absolute Wahnsinnsspitze zu treiben. Meine Mutter ist wie vom Teufel besessen.

Andere Leute bekommen es eher nur am Rande mit und allen erzählt sie dann immer, dass ICH SIE quälen würde und dass man sie vor mir beschützen müsste und lauter so 'nen Mist.

Also Kontaktabbruch ist zwingend erforderlich... nur... komme ich gar nicht drauf klar.

Ich habe ohne meine Mutter keine Familie mehr.

Und auch, wenn es unglaubwürdig klingt, früher hatten wir immer ein sehr, sehr enges und gutes Verhältnis. Es ist total verstörend.

Wie komme ich denn jetzt einfach so klar? Das geht alles nicht in meinen Kopf.

...zur Frage

Schizophrenie mit 16? :(

Auch wenn das vielleicht ein wenig übertrieben klingt habe ich letzter Zeit (so seit einer Woche) das Gefühl das mit mir was stimmt, und vor Schizophrenie hab ich extrem Angst. Ich hab dann mal nach Symptomen von Schizophrenie nachgeguckt und ein paar Symptome glaube ich, zu haben:

1.Letzter Zeit höre ich so eine innere Stimme im Kopf. Ich hab das meistens wenn ich alleine bin. Also diese Stimme wiederholt genau das was ich in diesem Moment gedacht habe, oder was ich gelesen habe. Z.B. hat ein Freund von mir, mir eine SMS geschickt wo einfach drin stand "Was machst du gerade?". Dann hat diese Stimme das Wort "gerade" in so einem komischen Flüsterton nachgesagt. Aber es ist weniger wie eine Stimme, sondern mehr wie ein "Echo" in meinem Kopf. Ich denke/lese etwas und dann wird das was ich gerade gedacht/gelesen habe WIEDERHOLT in meinem Kopf, wie ein Echo halt. Und ich kann das überhaupt nicht beeinflussen, das Echo kommt einfach irgendwann. Angenehm ist das nicht wirklich

2.Negativer Gedanke: Ich hab so einen negativen Gedanken der mich an einfachen tätigkeiten wie Lesen, nachdenken oder was auch immer abhält. Jedesfalls kann ich mich so gut wie garnicht konzentrieren. Ein Buch zu lesen fällt mir extrem schwer. Ich kann dann nur noch an den Gedanken denken wenn ich lesen will oder ganz einfach nachdenken will. Es ist wie eine innere Wand. Das ist das was mir am meisten Angst macht. Den dadurch fühl ich wie ein Roboter, also das der negative Gedanke mich komplett kontrolliert,

3."ich" Störungen. So hieß es jedenfalls im Internet. Ich hab ab und zu mal das Gefühl das Körperteile (Hände, Beine) nicht zu mir gehören. Ein komisches Gefühl.

Unter sachen wie "willenlosigkeit", "Antriebslosigkeit" leide ich ÜBERHAUPT nicht. Ich hab mir schon immer Sachen gesagt wie "Niemals aufgeben","Wenn du was willst dann krigst du es auch". Mein aussehen, Freunde usw. sind mir genauso wichtig wie früher.

Also was haltet ihr davon? Glaubt ihr das sind wirklich anzeichen von schizophrenie oder alles quatsch? Ich leide jedenfalls momentan sehr unter dem oben beschriebenen negativen Gedanken, auf den ich noch keine Lösung gefunden habe.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Ab wann kommen die anzeichen einer Schwangerschaft?

Kann mir einer von euch sagen, ab wann die ersten anzeichen einer Schwangerschaft kommen? (beispielsweise Übelkeit ect. ?) lg

...zur Frage

Wieso sollte ich geisteskrank sein?

Hallu :)

Also mein Problem ist folgendes:

Meine Lehrerin behandelt mich zunehmend anders als die anderen aus meiner Klasse , allerdings nicht in einen positiven Sinne.

Meine Freundin hatte mich dann bei einen Wandertag (Tag im Altersheim) , als meine Lehrerin mich gefragt hatte ob ich das auch wirklich schaffe/ durchhalte, gefragt ob sie mich wohl für geisteskrank hält. (Und sie hatte meine Mutter auch sofort angerufen als ich zu spät gekommen war, was aber bei mir üblich ist)

Ich weiß selbst das ich nicht geisteskrank bin, ich mag zwar manchmal 'grundlos' anfangen zu weinen und verhalte mich nicht wie andere in meinen Alter, aber macht mich sowas wirklich zu einer Geisteskranken? ;-;

...zur Frage

Ist das Wort "geisteskrank" eine Beleidigung?

Hallo,

ist die Bezeichnung geisteskrank eine Beleidigung oder ist es ein medizinischer Begriff?

Liebe Grüße

F.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?