Ab wann ist man gefriendzoned?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kommst halt gut als kumpelhafte Freundin an, halt so mit Humor und Kameradschaft, aber du kannst einem Jungen auch so natürlich trotzdem näher kommen, solltest dann zwar so bleiben wie du bist, aber dazu dann noch die Reize eines Mädchens einsetzen.

Wenn du den Leuten nur Freundschaft entgegenbringt, bekommst du eben auch nur das zurück. Das hat nichts mit deiner Art zutun bzw. dass du sie ändern solltest. 

Auch wenn ich es nicht als "brohaft" bezeichnen würde..ist halt einfach ein kumpelhaftes Verhältnis, natürlich sagt da jemand "Omg du hast so wife potential pls marry me" :D

Nein das jetzt nun auch nicht hahaha aber man merkt das schon in der Art wie man mit mir umgehen kann, werde nicht immer als Mädchen wahrgenommen wenn wir in der Menge sind sagen wirs mal so, wenn man hoffentlich versteht was ich meine

0
@Lalalablalala

Du klingst noch sehr jung.. Wie gesagt, wenn man den Leuten nur Freundschaft entgegenbringt, bleibts dabei auch. Du bringst dich quasi selbst in die Friendzone. Ich hab mit Männern meist auch eher ein lockeres, lustiges Verhältnis, aber in der Friendzone steck' ich trotzdem selten. Wenn du von einen der Jungs was willst, findest du schon die richtige Balance zwischen freundschaftlichem Verhältnis und interessiertem Verhältnis. Geht nämlich ganz gut beides. :D

0

Was möchtest Du wissen?