ab wann ist man behindert?

10 Antworten

Ein gebrochener Fuß macht noch keine Behinderung, denn dadurch bist du ja nicht dauerhaft in deiner Lebensgestaltung beeinträchtigt. Wenn allerdings z. B. durch einen Bruch dein ganzes Bein steif bleiben würde, läge hier eine Behinderung vor. Den Grad der Behinderung wird durch die Untersuchung durch einen Gutachter, der vom Versorgungsamt bestellt wird ermittelt. Also mit deinem gebrochenen Fuß wirst du auf freundliche Nachfrage vielleicht das Behinderten-WC benutzen dürfen, aber ob das wirklich notwendig ist? Was erwartest du denn noch, was du benutzen darfst?

Da gibt es einen Punkte-Katalog welcher dem Versorgungsamt als Vorlage dient und wenn ich mich recht erinnere bist du mit deiner gebrochenen Haxen erst behindert wenn Du nachweisen kannst das Du deshalb Depressionen bekommen hast......

Eine derzeitige Körperbehinderung liegt schon vor, aber diese ist normalerweise nur vorübergehen. Dennoch wäre es sicher kein Problem, wenn du aufgrund der Umstände und des eingeschränkten Bewegungsfreiraumes auch mal in dieser Zeit das spezielle WC aufsuchst. .. Kannst ja auch vorher fragen.

Was möchtest Du wissen?