Ab wann ist frostschutzmittel gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Inhaltsstoffe: Alkohol, Glykol, <5% anionische Tenside, Farbstoff, Duftstoff.

Es kann gesundheitliche Konsequenzen haben. Kommt aber auch auf die Menge an, welche eingenommen wurde. Bei einer Hand voll Schnee kann ich mir nicht Vorstellen, dass großartig was Passieren wird. Bei auftretenden Schwindelgefühlen, Bauch & Magenkrämpfen oder verlust von Sehvermögen suche bitte sofort ärztlichen Rat auf.

Mfg

dei menge war zu gering um auswirkungen zu haben. vor jahren gab es österreichische weine die mit frostschutzmittel gepanscht waren (gab dem wein eine gewisse süsse), dass es deswegen tote gegeben hat, habe ich nicht gehört.

Oje, da bekommst du ordendlich Dünnpfiff. Wenn es dir schlecht geht, geh zum Artzt.

Glycol ist ein Ölderivat (künstliches Öl) und wird genauso wie Glycerin als Kühlerfrostschutz verwendet! GLYCOL wurde in den 80 ern von burgenländischen und niederösterreichischen Weinbauern zur Erzeugung von Kunstwein verwendet! In Scheibenfrostschutz befinden sich Alkoholderivate- Du könntest also auch Korn verwenden! Alex

Was möchtest Du wissen?