Ab wann ist es ratsam einen Bildungskredit, Studienkredit, Bafögdarlehen zu beantragen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es empfiehlt sich meiner persönlichen Meinung nach nur in bestimmten Fällen:

1. Du könntest sonst nicht studieren, weil du deinen Lebensunterhalt nicht anderweitig aufbringen kannst.

2. Du hast genug Geld, um die Hälfte des Bafögs -schon während du es erhältst- zu sparen damit du am Ende alles sofort wieder zurückzahlen kannst und somit sofort schuldenfrei bist.

3. Du studierst etwas, womit du mit absoluter Sicherheit später gut Geld verdienen wirst (Medizin, Jura, Maschinenbau/Elektrotechnik, Informatik), damit du das Darlehen auch wirklich mal zurückzahlen kannst.

Eine besonders doofe Idee wäre es, Bafög zu beantragen, nur um sich mehr Luxus während des studierens leisten zu können und alles zu verpulvern, dann etwas studieren was eine sehr unsichere Zukunft bringt und am Ende arbeitslos oder auch geringbezahlt mit einem Berg Schulden dazustehen.

PS Es gibt definitiv nirgends bessere Konditionen als bei Bafög.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also von Bankkrediten rate ich ab. Aber ich habe ein Studentenbafög bekommen und da muss ich nur die Hälfte zurückzahlen. Finde ich nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?