Ab wann ist eine Therapie notwendig?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Therapiebedürftigkeit hängt sehr von einigen Faktoren ab, die man zuvor klären muss. Liegt eine eindeutig erkennbare Symptomatik vor, d.h. hat der Betreffende massive Probleme bei der Bewältigung seiner anstehenden altersspezifischen Lebensaufgaben (Schüler hat Probleme mit dem Unterricht; Mutter mit ihren Kindern; usw.). Damit sollen all jene Fälle ausgeklammert werden, bei denen geringere, überschaubare Schwierigkeiten vorliegen (Beziehungsprobleme in einer bestimmten Partnerschaft oder Konflikte mit dem Vater oder extreme Unlust eine bestimmte Arbeit auszuführen). Als massives Problem würde ich z.B. ein Schülerverhalten einstufen, dass so von Geltungsstrebigkeit und Selbstkontrollverlust gekennzeichnet ist, dass der Betreffende mehrfach die Schule verlassen musste. Auch das gehäufte Auftreten von sadistischen Handlungen; extreme Spielsucht, die schon zu Verwahrlosungserscheinungen führt; persönlichkeitsaubbauendes Drogenverhalten; Prostitution bei Minderjährigen; Streunertum (Kinder und Jugendliche, die einfach von zu Hause verschwinden); Magersucht und andere gravierende Essstörungen; das weite Feld der Angststörungen wie Panikattacken oder Zwangshandlungen; bis zur Apathie gehende Depressionen; Suizidphantasien; Störungen von Identität und Gedächtnis; auch vermehrte Probleme mit Straftaten – sollten mit einer seriösen Psychotherapie behandelt werden. Ferner müssen bei Jugendlichen immer die Eltern mit in die mögliche Behandlung eingebunden werden, da es nicht selten vorkommt, dass die eigentliche Therapiebedürftigkeit bei ihnen gegeben ist. Schließlich müssen auch noch die Rahmenbedingungen geklärt werden, d.h. wo kann die Therapie gegebenenfalls erfolgen, wer zahlt, welche Therapiezeiten werden anvisiert und ähnliches.

wenn du schon einen Therapeuten brauchst rede nicht lange um den heissen brei sondern lass dir einen Termin geben

Sobald der Mensch sich auf dauer nicht selber behilflich sein kann und es nur verschlimmert , bzw auch die Ratschläge anderer nicht helfen  bzw er/sie sie nicht aktzeptiert

Ab wann ist man ein schlechter Mensch?

...zur Frage

Ist das schon Sozialphobie?

Ich bin mir nicht sicher über dieses Thema. Wenn ich mit anderen Menschen ein Gespräch führe, dann habe ich ständig Gedanken, was ich als nächstes sage, oder wie ich mich als nächstes zu verhalten muss. Schriftlich gibt's überhaupt gar keine Schwierigkeiten. Ab wann gilt man eigentlich als "Mensch mit Sozialphobie"?

...zur Frage

Ab wann ist der Mensch kein Mensch?

Der Beginn des Menschseins ist eine philosophische Frage, die wohl häufiger diskutiert wird, als das Nichtsein des Menschen.

Ich frage mich jedoch, wann hört der Mensch auf, ein Mensch zu sein? Ist ein Leichnam noch ein Mensch?... Falls ja, ist ein Skelett auch noch ein Mensch?

...zur Frage

Ein Fall für den Psychologen? Therapie?

Ich denke nicht gerne nach, sobald ich anfange zu denken ziehen mich meine Gedanken runter. Beispiel: Ich bin auf der arbeit und denke mir oh man noch solange und morgen muss ich wieder arbeiten, ich fühle mich eingesperrt, wie ein löwe im käfig, ich bekomm gesagt wann ich anzutanzen habe, wann ich zu gehn habe, wieviel pause mir zusteht, ich darf nicht arbeiten wie ich möchte ich darf mir nicht pause nehmen wann ich möchte. Ich fühle mich echt wie in einem Käfig eingesperrt und dieses gefühl macht mich verzweifelt und aggressiv. Allein diese gedanken machen mir die arbeit noch 10 mal schlimmer. Ich spüre eine angespanntheit und wenn ich feierabend habe träume ich manchmal von der arbeit was natürlich überhaupt nicht schön ist.

Wenn ich allerdings mein Gehirn absolut ausschalte und einfach "tue" ist alles oke. Ich mache mir manchmal eine Liste für den Tag was ich gerne machen wollen würde und was ich machen muss. In dieser Liste verplane ich alles, meinen Tag, meine Pausen, meine aktivitäten, meine Pflichten und dann wird die Liste einfach nur stur abgearbeitet ohne darüber nachzudenken und dann denke ich mir jedes mal: "Hey ist garnicht so schlimm".

Mein Problem ist mein Geist, er arbeitet irgendwie gegen mich.

Aber arbeiten geht kaum ein Mensch gerne, bin ich ein fall für eine therapie bzw. kann ich zum arzt gehen und nach einer überweisung für soetwas bitten? Ich fühle mich manchmal echt wie ein gefangenes wildes tier in der modernen gesellschaft.

...zur Frage

Kann ein Mensch zum Tier werden?

Ab wann ist der Mensch einem Tier gleich? Welche Fähigkeiten muss er dafür verlernen?

...zur Frage

das Sechste Gebot: Du sollst nicht morden. Ab wann ist das Gebot gebrochen? Was bedeutet dieses Gebot genau ,was verbindet ihr damit?

Für mich bedeutet das Gebot auch : Du sollst nicht morden, auch nicht mit Worten zu verletzen, zu kränken, hetzen oder zu mobben. Wie seht ihr das ?

liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?