Ab wann ist eine Rotverschiebung nachweisbar?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Rotverschiebung ist zunächst bei jedem Stern meßbar, wenn er sich von uns wegbewegt. Der kleinstmögliche Wert hängt von der Präzision des verwendeten Spektrometers und der eingesetzten Software ab, ist also von Sternwarte zu Sternwarte bzw. vom Teleskop abhängig,z.B. Hubbleteleskop.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird nicht das ganze Spektrum geprüft, sondern die ziemlich exakten Absorptions- oder Emissionslinien.
Von daher ist das Verfahren schon relativ genau.

M.W. hat man so die ersten Exoplaneten nachgewiesen, duch das Eiern des Sterns.
Anfang klappte das nur bei schweren Planeten in engen Umlaufbahnen, den "heißen Jupitern".

Eine exakte Zahl kann ich dir aber nciht nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht könntest du ein wenig konkreter werden, auf was genau sich deine Frage bezieht. In Hinsicht auf die Rotverschiebung bei Galaxien ist die Rotverschiebung praktisch beliebig genau bestimmbar, jedenfalls sofern sich die Galaxie wegbewegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flutschikato
12.03.2016, 03:34

Also wirkt sich jede Bewegung weg vom Betrachter in einer Rotverschiebung aus ?

1

Was möchtest Du wissen?