Ab wann ist eine Rechnung tatsächlich verjährt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 30-jährige Verjährung gibt es für die meisten Fälle nicht mehr. Die Regelverjährung beginnt zum Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist bzw. der Gläubiger Kenntnis davon erlangte und beträgt drei Jahre. Allerdings unterbricht der Erlass eines Mahnbescheides wirksam die Verjährung.

Hallo erstmal ich dachte bei mir auch das die Rechnungen nicht verjähren wenn ein titel da ist ist es schwer zu sagen wie alt ist die Rechnung denn wenn sie älter als drei Jahre ist und der Gläubiger hat sich in der Zeit nicht mehr gemeldet schriftlich oder sonst irgendwie,und er kommt jetzt an kannst einspruch einlegen denn rechnungen die kein Titel haben sind nach drei jahren nicht mehr ernst zu nehmen dies hat mir mein Schuldnerberater gesagt .Hoffe es hilft Sorry für Schreib Fehler musste schnell gehen

Gruß Ghostrider1301

kommt darauf an, wer die Rechnung gestellt hat.. Verjährungsfristen kannst du im Internet genug darüber finden oder du gibst entsprechende Daten hier an, damit dazu eine genauere Aussage treffen kann. Die 30 Jahre gelten (soweit ich das noch aus dem Studium weiss) nur bei privaten Leuten. Bei Firmen glaube ich waren es 3 Jahre. Bitte Korrektur, sofern es hier neuere Fristen gibt.

Rechnung von 2004 nicht schon längst verjährt?

Es gab mal einen Lastschriftrückläufer bei amazon, irgendwann von Juli und mein Kundenkonto war aufgrund dessen gesperrt. Diesen habe ich mittlerweile bezahlt und da sich nichts getan hat, also mein Kundenkonto nicht freigegeben wurde habe ich mehrer E-Mails an amazon geschrieben. Bekam aber nie eine gescheite Auskunft. Nun bekam ich endlich eine Mitteilung dass noch eine Forderung von einem frühren Kundenkonto offen wäre. Und zwar betrifft es eine Bestellung aus 2004! Laut Amazon wurde das ganze an ein Inkassobüro abgetreten wurde. Ich kann mich aber keinesfalls mehr an Mahnungen oder Post von einem Inkassobüro von einer Bestellung aus 2004 erinnern. Es gab auch nie einen gerichtlichen Mahnbescheid, das hätte ich ja dann wissen müssen. Nun meine Frage, ist denn nicht diese Forderung aus 2004 nicht schon längst verjährt? Muss ich diese nun zahlen? Ist halt ärgerlich weil mein Kundenkonto nicht entsperrt wird. Was würdet Ihr mir nun Raten?

...zur Frage

Mahnbescheid wegen privat ärztlicher Behandlung?

Guten Tag,

Vor Jahren, ca. 2011 oder 2012 war ich in privatärztlicher Behandlung. Erst zu einem Gespräch und dann zu einer Behandlung. Ich bekam Spritzen, die höllisch weh Taten in die Halswirbel. Der Vater assiestierte dem Arzt. Ich muss echt überlegen, was das kosten sollte. Es ging da, glaube ich, um ca. 300,00 bis höchstens 500,00 Euro. Diese Behandlung brachte mir keine Linderung. Könnte man aber vorher nicht wissen. Ich bat mehrmals endlich um eine Rechnung. Ich glaube das war 2014 oder 2015, es kam eine Rechnung um die 2000,00 Euro. Ich sah das nicht ein und reagierte darauf erst mal nicht. Im Dezember 2018 rief mich die Buchhaltung des Arztes an und sagte mir, dass da noch eine Rechnung von 2100.00 Euro offen wäre. Ich sagte ihr gleich, dass ich zum Anwalt gehe weil der Betrag mir sehr hoch erscheint. Gestern, also am 04.01.2019 bekam ich einen gerichtlichen Mahnbescheid von über 2600,00 Euro incl. Gerichts und Anwaltskosten. Ist das nicht eigentlich schon verjährt. Selbstverständlich hätte ich damals den angemessenen Betrag bezahlt, aber jetzt nach Jahren so einen hohen Betrag? Vielleicht kann mir da jemand einen Rat geben. Leider bin ich ni nicht im Rechtsschutz, aber rufe gleich Montag bei einem Anwalt an.

...zur Frage

jetzt als zeuge vorgeladen, später muß ich vor gericht aussagen? stimmt das

ich bin als zeuge vorgeladen worden wegen einer anzeige auf üble nachrede. ich möchte mich diesbezüglich aber nicht äußern. der polizeibeamte meinte aber ich muß es auch vor gericht!!

...zur Frage

Lebenslauf - letzte Schule zuerst?

Zur Zeit bin ich auf dem Gymnasium und möchte mich für eine Ausbildung im nächsten Jahr bewerben. Schreibt man zuerst die letzte Schule/ Gymnasium zuerst oder beginnt man mit der Grundschule??? Im Netz gibt es soviele verschiedene Aussagen..........

...zur Frage

Mahnbescheid vom Antragsteller FKH GbR Betrugs opfer oder rechtlich?

Hallo ich hoffe das mir hier jemand helfen kann. Und zwar ich habe am Freitag einen Mahnbescheid im gelben Umschlag erhalten (07.03.14) wo allerdings der Mahnbescheid vom 28.03.2014 stammt. Meine Frage ich habe schon viel im Internet über die Firma FKH gelesen. Und wie es mir scheint ist die Firma FKH mit UGV,Wehnert und kollegen alles ein Sitz!! Ich soll in diesem Mahnbescheid eine Rechnung von 261,29€ bezahlen binnen in 2 Wochen. Ist die FKH jetzt tatsächlich eine Betrugsfirma??? Oder ist das rechtskräftig?? Die Forderung wäre von Provea aber allerdings aus dem Jahr 14.12.2012 Provea ist eine Online Seite wo man Unterwäsche kaufen kann. Allerdings muss ich dazu sagen das ich dort auch schon mal bestellt habe. Weiß aber allerdings nicht mehr ob das schon 2 Jahre her ist,könnte aber tatsächlich hin kommen. Natürlich bezahlt!!!

Was meint ihr ist das alles nur Betrugsmasche der Firma???

...zur Frage

Wann verjährt eine Forderung (Accredis)?

Ich habe von einem Inkassounternehmen eine Rechnung bekommen die von 2012 ist.Die Forderungen sind also 6 Jahre alt.

Im Internet steht das Forderungen nach 3 Jahren verjähren.Nun meinte der vom Inkasso, das die Forderungen erst nach 13 Jahren verjähren.

Also was stimmt den jetzt?Beim Kollegen haben die das auch versucht und immer gedroht mit Gericht etc.Es ist aber nie was passiert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?