Ab wann ist eine Klausur eine 1 wert?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Abwägen nach Prozenten (95 % etc.) ist ein unausrottbares Märchen !!

Keine (!) Note ist über den Kurs-Rahmen hinaus vergleichbar !

Darüber hinaus: Selbst wenn eine Klausur inhaltlich "120" % ig richtig wäre, könnte sie formale (Rechtschreibung etc.) und Stil-Fehler enthalten, sodass letztendlich dadurch eine Zwei zustande käme !

Sämtliche Notengebungen sind ein reines Vabanque-Spiel seitens des Lehrers !!!

pk

PS: In jedem (Oberstufen)-Curriculum gibt es ein Kapitel namens "Überprüfung schriftlicher und mündlicher Leistungen".

Da steht ALLES präzise drin !!

pk

0

Es machen viele Lehrer unterschiedlich...ich glaub man muss erst ab 95%,kann aber auch falsch sein.Also ich hab immer 1 stat 2 bekommen,damit der Durchschnitt besser wird... In welchem Fach war es nah?

Es steht der Lehrerin frei, das selbst zu entscheiden, ab wann sie eine eins vergibt. Da kannst du diskutieren, wie viel du willst. Eine 2 ist doch auch gut!

Es steht der Lehrerin frei, das selbst zu entscheiden

Nein, steht es nicht (in D).

0
@Arkanier

Es gibt sicher ungefähre Richtlinien, aber keineswegs nach dem Schema "ab XY Punkten eine Eins, ab YZ eine zwei" etc. Bei 90% würde ich auch keine Eins geben

0

Das hängt von dem Bundesland ab, in dem du lebst. Allerdings bin ich mir relativ sicher, dass man mit 90% keine 1 mehr hat.

also bei 95 und mehr eine super gute 1+ bei 90 und mehr eine super gute 1 bei 85 und mehr gane 1 - :) und das stimmt ssagt mein mathe lehrer und er ist stellvertretender schulleiter ;)

Und allem Anschein nach auch nicht ganz helle.

1

Diese Werte sind unterschiedlich - i.d.R. beginnen diese erst über 90%. Einfach mal den Fachlehrer fragen... ;)

in der Regel ab 92 %

Lehrern ist es aber freigestellt.

Was möchtest Du wissen?