Ab wann ist eine geänderte Teilungserklärung wirksam/gültig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also, da kann aber etwas nicht stimmen, denn so ein Ding kann nicht geändert werden. Alle Wohnungseigentümer (und alle Geldgeber müssen zustimmen) können sie gemeinsam und ohne Enthaltungen und ohne Gegenstimmen nur erweitern/ergänzen. Dieses gilt mit dem Tag der Einschreibung ins Grundbuch. Viel Glück.

Hufnagl 18.07.2014, 14:56

So ein Quatsch. Natürlich kann man eine Teilungserklärung beliebig ergänzen, erweitern und auch abändern - vorausgesetzt es stimmen alle Wohnungseigentümer und ggf. Gläubiger zu.

0
schleudermaxe 18.07.2014, 17:56
@Hufnagl

??? Ach? Und da wird denn in der Urkunde einfach so rumgeschrichen und gemalt? Lachnummer, oder? Die Teilungserklärung ist eine Urkunde und die kann nicht geändert werden, so jedenfalls die gesetzlichen Vorgaben. Die Unterschriften wurden doch auch beglaubigt und das Ding liegt u.a. im Grundbuch. Sie kann ergänzt werden, und das ist dann eine Anlage zur 1. Urkunde, so jedenfalls hier bei uns und das nicht nur einmal.

0
Hufnagl 20.07.2014, 16:41
@schleudermaxe

Klar, die ursprüngliche Teilungserklärung bleibt so wie sie ist. Aber man kann durch einen notariellen Nachtrag die Urkunde inhaltlich abändern - wenn man will, auch gerne komplett aufheben und durch eine neue Teilungserklärung ersetzen.

Der Fragensteller hat ja auch ausdrücklich geschrieben, dass der Nachtrag notariell beglaubigt bzw. beurkundet wurde.

Auf einen solchen Gedanken wäre ich nicht mal gekommen, dass man einfach in die bestehende Urkunde handschriftlich Änderungen einarbeitet...

0

Kurz und knapp: Die Änderungen werden erst wirksam, wenn diese im Grundbuch eingetragen sind.

Nach Eintragung erhält der Notar eine Vollzugsmitteilung vom Grundbuchamt, die er an die Vertragsbeteiligten weitersenden wird.

Blacksammy 17.07.2014, 17:36

Besten Dank! Mehr wollte ich gar nicht wissen.

0

Was möchtest Du wissen?