Ab wann ist ein Wort eine Beleidigung?

5 Antworten

Beleidigung  ist dann gegeben, wenn die Wortwahl die nicht der normalen Norm Entspricht. 

Wenn du von eine, Polizeibeamten angesprochen wirst und du Antwortest sofort "
Was willst du Bulle eigentlich von  mir, verpiss dich" Das wären schon 2 x Beleidigung gegen einen Vollstreckungsbeamten.

Wenn du auf dem Schulhof oder bei einer Party mit jemanden in einem Gespräch nicht einer Meinung seit und jemand antwortet "du hast wohl nicht alle Latten am Zaun" oder "du redest Müll" ist das heute umgangssprachlich wohl keine Beleidigung.

Mit freundl. Gruß

Bley 1914 

Wenn es zum Schaden Dritter gesagt wird, dann gilt es im Allgemeinen als Beleidigung.

unter Beleidigung versteht jeder was anderes...

es kommt auch immer auf die Betonung des benutzten Wortes an

"Sehr geehrte Frau Lehrerin, Sie sehen aus wie eine Prostituierte." ist zwar sehr höflich formuliert, für manch jemanden auch keine Beleidigung, meistens aber schon.

Rausfinden kannst du das durch ausprobieren ... xD

Das könnte auch eine Beleidigung der Prostituierten sein.

1

Was möchtest Du wissen?