Ab wann ist ein Kfz ein betriebliches Kraftfahrzeug?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jedes KFZ kann im Prinzip als Firmenwagen zugelassen werden. Der Halter (nicht unbedingt der Fahrer) muss ein gewerbe angemeldet haben und nachweisen dass die Nutzung des KFZ zur Ausführung der geschäftlichen Tätigkeit erforderlich ist. Vorteile sind dabei überwiegend steuerlicher Art, Nachteile sind die Formalitäten (Fahrtenbuch muss geführt werden etc) und die oftmals schwierigen Sachverhalte wenn das KFZ auch privat genutzt werden soll.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?