Ab wann ist ein fliegendes Gummibärchen tödlich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Weltraum könnte so ein Gummibärchen locker den Raumanzug eines Astronauten tödlich durchschlagen. Im irdischen Bereich dagegen kann es keine bedrohliche kinetische Energie entwickeln.

Wir könnten uns zunächst von einem forensischen Traumatologen sagen lassen, bei welcher Geschwindigkeit ein Gummibärchen die gewöhnliche menschliche Schädeldecke durchschlagen würde und damit potentiell tödlich wäre.

Im Vakuum steigt die Geschwindigkeit eines auf die Erde fallenden Körpers mit etwa 9,81 m/s^2 (Ortsfaktor). Daraus ließe sich die tödliche Fallhöhe berechnen. Die gälte dann unter Berücksichtigung des ggfs. abweichenden jeweiligen Ortsfaktors für den Weltraum.

Unter irdischen Versuchsbedingungen dagegen wird jeder frei fallende Körper von der Luft abgebremst. Da stellt sich nach einer gewissen Fallzeit ein Gleichgewicht von Anziehungskraft und Bremskraft ein, dann wird die Fallgeschwindigkeit konstant. Dieser Zustand dürfte bei einem so kleinen Körper mit geringer Dichte wie dem Gummibärchen nach wenigen Sekunden eingetreten sein. Damit bleibt es für den menschlichen Schädel ungefähr so harmlos wie ein Regentropfen. Schneeflocken sind wegen ihrer Ausdehnung noch harmloser. Dicke Hagelkörner mit ihrer hohen Dichte in der Größenordnung von Vogeleiern dagegen können schon gefährlich werden. Die wirken fast wie Kieselsteine.

"Ich bewerfe dich mit Wattebällchen, bis du blutest!"

Jeder Körper in der Erdatmosphäre erreicht irgendwann eine maximale Geschwindigkeit, bei der die Erdbeschleunigung von der Luftreibung ausgeglichen wird. Ich vermute ganz stark, dass diese Geschwindigkeit nicht hoch genug ist, als dass ein Gummibärchen jemanden ernsthaft verletzen könnte. Auf dem Mond aber würde das alles schon ganz anders aussehen!

Topantwort! Was wäre dann auf dem Mond?

0
@slimshady22

Auf dem Mond könnte das Gummibärchen zwar auch nicht auf eine beliebig hohe Geschwindigkeit beschleunigen, sondern maximal auf die Fluchtgeschwindigkeit des Monds, aber die ist mit etwas über 8000km/h (Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/Fluchtgeschwindigkeit#Zweite_kosmische_Geschwindigkeit_oder_Fluchtgeschwindigkeit ) um Einiges höher. Also wenn ein Gummibärchen jemandem mit einigen Tausend km/h auf den Schädel fällt, könnte es schon unangenehm werden, obwohl es so weich ist.

0

Ein Gummibärchen? Dein Ernst? Das wiegt sowenig, das kannst du auch von einem Hochhaus fallen lassen, da passiert nichts, es sei denn einer steckt es in eine Waffe und schießt auf dich, dann kann es schon sein das es dich verletzen könnte aber sicherlich nicht umbringen....

Gummibärchen pumpgun

1

ja, mein ernst. was wäre wenn man es aus 5km höhe loslassen würde.. rein theorethisch natürlich. dass es weggeweht wird ist schon klar usw.

0

Was möchtest Du wissen?