Ab wann ist die Bezeichnung "sexueller Nimmersatt" gerechtfertigt, was kann man damit aussagen oder sollte man dafür lieber ein anderes Wort verwenden?

8 Antworten

Das ist individuell sicher sehr unterschiedlich. So wie überall, wird es auch hier Statistiken geben. Wenn man - im Vergleich zu diesen Statistiken - deutlich über dem Durchschnitt liegt, ist die Bezeichnung wohl gerechtfertigt.

Ob man sie verwenden kann, hängt von Deinem(n) Gesprächspartner(n) ab. Da ich davon ausgehe, dass Du Themen wie die sexuellen Bedürfnisse mancher Menschen sowieso nur im Freundeskreis besprichst, sehe ich darin kein Problem.

Ab wann gerechtfertigt? Na wenn beide bei jeder sich bietenden Gelegenheit Sex haben. Das bezieht sich nicht automatisch auf den Mann. Es gibt auch Frauen die wollen öfter Sex als der Mann. Dafür gibt es sicher noch andere Wörter aber weniger nett als > Nimmersatt <

So ab circa 6 unterschiedlichen Sexpartner(inne)n am Tag?

;-)

Der menschliche Appetit ist unterschiedlich ausgeprägt.

"Sexueller Nimmersatt" geht für mein Empfinden nur dann, wenn es mit einem Augenzwinkern gesagt wird. Alles andere wäre empfände ich als unzulässiges Einbringen und Übertragen eigener Moralvorstellungen.

Ein anderes Wort würde ich auch nicht empfehlen. Hier braucht es kein auf die fremde Stirn geklebtes Etikett. (Einvernehmliche) Sexualität ist Privatsache. 

Gruß, earnest


-edit: Streichung von "wäre" vor "empfände"

0

Was möchtest Du wissen?