Ab wann ist Betrunken sein gefährlich (übergeben)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wenn dir etwas schwindlig wird (dann bist du im Prinzip nur angeheitert) hast du normalerweise nichts zu befürchten, das ist der Effekt, den Alkohol ja auslösen soll.

Das Ding ist du musst deine eigene Grenzen kennen, heißt, du solltest möglichst darauf achten nicht zu kotzen und wenn du es tust, solltest du womöglich ab dem Punkt aufhören, weiterzutrinken.

Das Szenario "ertsticken an Kotze" sehe ich als ziemlich unwahrscheinlich.

Es ist nämlich ein Unterschied, ob du bewusstlos wirst oder einfach nur wegrätzt.

Aber belass es einfach dabei: achte darauf, was dir dein Körper sagt und kotz gar nicht erst, wenn du so auf Sicherheit bedacht bist, dann wäre das angemessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

immer dann, wenn das erbrochene im hals stecken bleibt, wird es gefährlich. das hat nur gelegentlich mit betrunken zu tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allgemein ist sich Betrinken nicht gut. Aber ich denke wenn man sich leicht Betrunken hat geht das noch. Ich wünsche jedenfalls jedem der sich des Öftern zu Umfallen besoffen hat viel Spaß im Alter mit der Leber und Herz. Dann werdet ihr es bereuen. Aber da ist es sowieso schon zu spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?