ab wann in der Wiedereingliederung gibt es kein recht mehr auf BU Rente

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ab 6 std keine Rente mehr zusteht

dies ist korrekt, denn der Teufel steckt wie immer im Detail. wenn du nur noch 5 Stunden 59 Minuten arbeiten könntest, dann bestünde weiter der Anspruch auf Rente. wer aber 6 Stunden und mehr arbeiten kann, dem steht keine Rente mehr zu.

http://www.budget.bmas.de/DE/StdS/Alter/Rente_Ruhestand/Erwerbsminderung/erwerbsminderung_inhalt.html?nn=277908&notFirst=true&docId=373436

Berufsunfähig ist, wer wegen Krankheit oder Behinderung in seinem oder einem anderen zumutbaren Verweisungsberuf weniger als 6 Stunden täglich leisten kann, wie vergleichbare gesunde Berufstätige.

die Betonung liegt auf weniger. es heißt nicht maximal.

Da biste gut weggekommen, meine Versicherung hat gesagt mit Beginn der WE bin ich ja nicht mehr BU und daher sue nicht mehr zuständig :-(

Ich hatte das vorher schon geklärt. .. aber mit Beginn der Wiedereingliederung hört sich nicht richtig an, weil dann die 50% BU noch gegeben ist. Hat denn niemand Erfahrungen damit gemacht.

55

Aber wnn du 6 Std arbeiten kannst, dann wird das doch wirklich 50% über deinen "normalen" Std liegen? Gehe ich mal von nem 8 Std Tag aus, dann wäre 50% BU doch nur bis 4 Std gegeben? Ich finde due Argumente deiner Versicherung unter dem Aspekt recht logisch?!

0

Ab wann bekommt man die Zahlung von BU-Rente?

Hallo!

Ich habe eine kurze Frage zum Problem BU-Rente.

Bekommt man die BU-Rentenauszahlung nicht an dem Tag der Antragsstellung bzw. Bewilligung? Oder wurde da was geändert?

Ab wann bekommt man die Zahlung?

...zur Frage

Werden Zahlungen einer privaten BU-Rente beim Krankengeld angerechnet?

Ich habe einen Bescheid bekommen, dass ich eine rückwirkende Zahlung der Versicherung erhalte. Muss ich nun das erhaltene Krankengeld zurückzahlen?Wie läuft das mit der Versteuerung der Rente? Wieviel muss ich an das Finanzamt zahlen?

...zur Frage

Ist eine private Berufsunfähigkeitsrente relevant für die Krankenversicherungsbeiträge?

Hallo und Danke schonmal fürs lesen! :-)

Ich schildere einfach mal meine derzeitige Situation:

Ich beziehe seit 2005 Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung sowie auch eine private BU-Rente. Bei der Krankenversicherung habe ich auch beide damals angegeben. Ich habe bisher aber nur Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung bezahlt. Jetzt habe ich ein schreiben der Krankenversicherung erhalten, worin ich wieder beiden Renten angegeben habe. Jedoch bekam ich nun einen bescheid von der KV, wo ich fast doppelt soviel zahlen soll. Nachdem ich nachgerechnet hatte war mir klar dass sie die private BU-Rente mit angerechnet haben.

Meine Angst ist nun, das sie 2005 fälschlicherweise die private BU nicht angerechnet haben und ich die Beiträge nachzahlen muss.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ist eine private Berufsunfähigkeitsrente relevant für die Krankenversicherungsbeiträge?

Grüße Micha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?