Ab wann hat man Magersucht/Bulimie?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

  • Ess-Brech-Sucht beinhaltet absichtliches, freiwilliges Erbrechen. Das macht ja kein gesunder Mensch, sondern dafür muss man schon eine psychologische Störung haben. Erbrechen empfinden die allermeisten Menschen als extrem widerlich und unangenehm. 
  • Magersucht beginnt psychologisch in dem Moment, in dem ein Mensch mit schlanker Figur sich selbst einredet, abnehmen zu müssen oder seine Figur als "zu dick" empfindet, obwohl dies faktisch offensichtlich nicht der Fall ist. Charakteristisch für Magersucht ist die gestörte Selbstwahrnehmung, eine empfundene Angst vor Gewichtszunahme und die strikte Kontrolle der zugeführten Nahrung oder gar Kalorien.
  • Als Zahlenwerte könnte man etwa einen BMI von weniger als 17.5 nennen, ab dem Magersucht sehr wahrscheinlich ist. Die bloße Zahl ist aber nicht entscheidend, sondern die Selbstwahrnehmung und Essstörung. 
  • Mädchen mit weniger als 18% Körperfettanteil leiden oft an Zyklusstörungen, sehr geringer Brustgröße und Libidoschwäche. Für Sexualität, Fortpflanzung, regelmäßigen Zyklus und normale Libido ist dieser Mindestwert an Körperfettanteil einfach nötig. Bei Mädchen setzt die Menstruation im Regelfall erst ein, wenn ein Körperfettanteil von mindestens 18% erreicht ist. Sind Mädchen sehr mager bis untergewichtig, so lässt die erste Blutung meistens länger auf sich warten.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du immer weiter abnehmen willst. Du siehst dich im Spiegel immer als zu dick an:(verzerrte Körperwahrnehmung), Kommentare betreffend dein Essverhalten ignorierst du, allenfalls nervt dich das wenn alle sagen wie dünn du doch bist, aufhören mit abnehmen etc. Bulimie ist wenn das eingenommene Essen immer wieder erbrochen wird. Man nennt das ja auch die Ess-Brechsucht. Oft haben solche Menschen immer wieder FA und dann um ja nicht zu zunehmen wird das Eingenommene   wieder erbrochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

reine kopfsache. Dreht sich in deinem Kopf alles um das Essen, oder auch nicht-essen und über  Kalorien viel nachdenkst, ist das schon ein erstes Anzeichen. Magersucht gibt es in zig "Variationen" Die, die übermäßig Sport treiben, ihrem Körper jedoch keine Energie geben. Die, die selbst wenig essen, es aber trotzdem auskotzen (mit Bulimie) und noch die, die eben keinen Sport machen, aber am Tag auch nur einen Apfel essen und ein halbes Stück Brot z.B.

Außerdem wird man in einer Magersucht oft zu kleinen Perfektionisten und hasst es, wenn etwas spontanes passiert, wie z.B. Besuch zu der Zeit, wo du eigentlich eine Mahlzeit essen wolltest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Absicht k0tzen ist nie normal! Zu wenig essen auch nicht! Außer wenn man sich den Magen verdorben hat oder Krank ist oder so! Obwohl zu wenig essen auch bei machen Borderline Kranken oder Depressiven als Selbstverletzung angesehen werden kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Grenze, dies ist ein schleichender Prozess.
Irgendwann wird sie von einem Arzt diagnostiziert, dann ist es offiziell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Bulimie, wenn es der Arzt diagnostiziert hat. Anzeichen und so kannst du selber googeln, denk ich mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thaliasp
28.04.2016, 15:18

Nicht unbedingt, bei meiner Schwester hat das NIE ein Arzt festgestellt und trotzdem hatte sie das. Sie hörte auf als ihre Zähne massiv angegriffen waren durch die Magensäure. Sie war wahrscheinlich ein bisschen geschockt als sie vor einigen Jahren 10 000.-- Franken zahlen musste um die Zähne zu sanieren.

0

Kommt auf das Alter und das Gewicht drauf an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eLLyfreak98
28.04.2016, 15:36

kommt es null. Wenn du keine Ahnung hast, den Mund halten. 

0
Kommentar von FrageMoritz
28.04.2016, 16:04

Sehr nette Ausdrucksweise

0

Ich glaube kaum, dass man ein bisschen Bulimie haben kann.

Man kann auch nicht ein bisschen schwanger sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?