Ab wann hat man Haarausfall?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo ChoosenOne13,

erst wenn man über einen längeren Zeitraum mehr als 100 Haare pro Tag verliert, oder wenn sich der Haarverlust auf einzelne Bereiche konzentriert, spricht man von Haarausfall.

Im Durchschnitt verliert der Mensch 100 Haare pro Tag, denn jedes Haar auf unserem Körper durchläuft beim gesunden Haarwachstum drei Phasen: Haare wachsen, kommen in eine Übergangs- und Ruhephase und fallen schließlich nach etwa 2-6 Jahren aus, da sich die Haarwurzeln regelmäßig regenerieren müssen.

Da aber in Deinem Fall ungewöhnliche Begleiterscheinungen dazu auftreten (Jucken und Schmerzen), empfehle ich Dir einen Spezialisten zu konsultieren, für den Haarausfall ist der Dermatologe (Hautarzt) der Experte. 

Auf unserer Seite, unter www.regaine.de/dermatologen-in-ihrer-naehedem findest Du vielleicht einen in Deiner Nähe. 


Alles Gute wünscht
Martina 
vom Regaine® Team 
www.regaine.de/pflichtangaben

Das wäre kein normaler Haarausfall mehr. Dort Schmerzen zu haben und ganze Strähnen herausziehen zu können klingt stark nach einem Fall für den Doktor.

Das könnte ein Pilz sein. Gehe aber am besten zu einem Arzt.

Was möchtest Du wissen?