ab wann hat man ein teleobjektiv?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist ein (sogenanntes Mega-) Zoom-Objektiv, das vom Weitwinkel- bis in den Tele-Bereich geht.

sozusagen ein Allrounder, mit dem man zwar alle möglichen Brennweiten bekommt aber dafür im Gegenzug qualitativ stärkere Abstriche hinnehmen muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist abhaengig von der Formatdiagonalen. Die ist bei Kleinbild (Vollformat) ca 43mm und bei APS-C ca 28mm. Alles, was oberhalb ist, waere dann der Telebereich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

genau genommen fällt das in die Kategorie Reiseobjektive, da es von Weitwinkel bis Tele alles abdeckt.

Teleobjektive bedienen i.d.R. nicht den Weitwinkel und Normalbereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man nennt das auch Reisezoom und ich nen Flaschenboden.

Den Bildunterschied sieht man deutlich wenn man zu faul ist zu laufen und alles ranzoomt. https://de.wikipedia.org/wiki/Weitwinkelobjektiv#/media/File:Weitwinkelperspektiven.jpg hier sinds nur 60mm aber es wirkt einfach alles flach.

35mm sind an APSC vom Bildwinkel her ne Normalbrennweite, An Kleinbild (Vollformat) waren es ca 50mm. Alles darüber ist schon der Telebereich, alles darunter Weitwinkel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um genau zu sein ist das 18-250 ein Megazoom Objektiv.
Ein Teleobjektiv fängt meist bei 70mm an und geht meist bis 200mm oder 300mm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist ein Teleobjektiv !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umganggsprachlich: Brennweiten bis 35 mm sind Weitwinkel, ab 70-100mm sind es Teleobjektive.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von migebuff
25.12.2015, 14:18

*bezogen auf KB.

An einer Großformatkamera wären 100mm noch im Ultraweitwinkelbereich.

0

Namen sind Schall und Rauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?