Ab wann hat man Anspruch auf Urlaub?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast selbstverständlich Anspruch auf Urlaubstage aus 2012.

Das Bundesurlaubsgesetz sagt in § 3 Teilurlaub:

Abs.1 a): "Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses hat der AN für Zeiten eines Kalenderjahres, für die er wegen Nichterfüllung der Wartezeit in diesem Kalenderjahr keinen vollen Urlaubsanspruch erwirbt."

Wenn Du also 3 volle Monate im Jahr 2012 gearbeitet hast, beträgt Dein Urlaubsanspruch 3/12 des Jahresurlaubs. Das wären dann in Deinem Fall, bei 22 Tagen Jahresurlaub, 5,5 Tage.

Da das Bundesurlaubsgesetz keine halben Urlaubstage kennt, hast Du nach § 5 Abs. 2 Anspruch auf 6 Tage Urlaub von 2012. Der Gesetzestext: "Bruchteile von Urlaubstagen, die mindestens einen halben Tag ergeben, sind auf volle Urlaubstage aufzurunden".

Kleine Korrektur: Richtig ist § 5 Teilurlaub des Bundesurlaubsgesetzes.

0

@Hexle2:

Da ist Dir ein kleiner Fehler unterlaufen:

Der Urlaubsanspruch entsteht nach § 5 Abs. 1 nur für jeden vollen Monat, also wird der Oktober nicht berücksichtigt, da das Arbeitsverhältnis erst seit Mitte dieses Monates besteht.

Der Urlaubsanspruch beträgt also 2/12 des Jahresurlaubs, das sind 3,67 Tage, die - wie Du richtig sagst - nach Gesetz (§ 5 Abs.2) auf 4 Tage aufzurunden sind.

0
@Familiengerd

@Familiengerd. Das mit der Mitte des Monats ist mir entgangen. Aber ich habe auch "wenn Du drei volle Monate gearbeitet hast" geschrieben. Bei zwei Monaten ist der Urlaub dann, wie Du sagst, entsprechend weniger.

@angy2001. Danke für's korrigieren. Hab mich da wohl vertippt. Wenigstens des zweite § war richtig.

0
@Hexle2

Okay, Hexle2, das "wenn" habe ich doch glatt überlesen - bin halt ein "Fehlersucher"! :-)

0

Natürlich hast Du auch für Deine Zeit in 2012 einen anteiligen Urlaubsanspruch erwirkt.

In den ersten sechs monaten hast Du lediglich keinen Anspruch, auch schon Urlaub tatsächlich zu nehmen.

Wenn Dein Arbeitgeber zu denjenigen gehört, die Dir in den ersten sechs Monaten keinen Urlaub bewilligen, muss er eben damit leben, dass Du diesen Urlaubsanspruch mit ins neue Jahr nimmst - gegebenenfalls auch über den 31.03. hinaus (das ist das gesetzliche "Verfallsdatum", bis zu dem alter Urlaub eigentlich genommen werden muss, wenn keine anderen Regelungen gelten > Bundesurlaubsgesetz § 7) - oder er muss ihn Dir bezahlen!

Ganz herzlichen Dank!!! Das hilft mir weiter. Und durch die Angabe des § kann ich meine Forderung auch rechtlich stützen. SUPER!!!

0

Du hast Anspruch auf anteiligen Urlaub ab Oktober 2012 - kannst ihn aber erst 6 Monate nach Beginn der Tätigkeit nehmen - ggf. dann auch zusammen mit Urlaunsanspruch aus 2013.

Wie hoch ist denn dein Urlaubsanspruch fü 2013?Davon kannst du ein viertel anteilig rechnen für 2012. Der tarifliche Anspruch ist in der Regel höher als der gesetzliche Anspruch (der ist bei Vollzeit 24 Werktage gerechnet Montag bis Samstag - also 4 Wochen).

also für 2013 habe ich Anspruch auf 22 Tage. Da ich erst Mitte Oktober angefangen habe wäre das dann 4 Tage für 2012, aber mein AG sagt, ich habe überhaupt keinen Anspruch für 2012.

0
@Engelcheneins

Die 22 Tage sind dann wohl für eine 5-Tage-Woche gerechnet. Aber dein AG ist im Unrecht - du hast den Anspruch auch schon für 2012, darfst ihn aber erst nach 6 Monaten antreten.

Lass dir doch mal vom deinem AG die gesetzliche / tarifliche Vorschrift nennen, nach der du diesen Abspruch nicht hättest. Richtig ist, dass der Urlaub erst erarbeitet werden muss und man ihn deshalb erst nach 6 Monaten antreten darf ( es sei denn der AG macht da selbst eine Ausnahme). Sonst könnte man den Urlaub nehmen und im Urlaub mit einer Frist von 14 Tagen zum 15. oder Monatsende kündigen und der Urlaub wäre nich gar nicht erarbeitet worden, der AG würde nur für Urlaub bezahlen...deshalb die 6 Monate.

0
@Engelcheneins

Wenn Du Mitte Oktober begonnen hast, beträgt Dein anteiliger Urlaubsanspruch 2/12 des Jahresurlaubs, rechnerisch also 3,67 Tage (bei 22 Tagen Jahresurlaub - Werktage oder Arbeitstage??) .

Tatsächlich aber - wie Du selbst schon sagst - hast Du 4 Tage Urlaubsanspruch erworben, da Bruchteile von Tagen, die mindestens die Hälfte sind, auf einen ganzen Tag aufgerundet werden (Bundesurlaubsgesetz § 5 Abs. 1).

Für den Oktober selbst hast Du keinen Urlaubsanspruch, weil dieser nur für ganze Monate erworben wird (Bundesurlaubsgesetz § 5 Abs. 2).

0

Ab dem Tag andem Du die Arbeit aufgenommen hast... allerdings darf man in den ersten 6 Monaten oft keinen nehmen... der muss aber danach genommen werden dürfen...

Und natürlich bei 3 Monaten gearbeitet ist dies ein Viertel des Ganzjahresanspruchs...

Evtl. BundesUrlaubsgesetz... google evtl. mal danach...

DANKE, ich werde gleich mal google :-)

0

Was möchtest Du wissen?