Ab wann habt ihr euren Kindern Taschengeld gegeben und wie viel?

13 Antworten

Ich würde 1-2 € die Woche empfehlen mit fixen Zeiten z.B. Freitags um 4.

Wichtig in dem alter ist es:

* Das der Zeitraum überschaubar ist (wöchentlich)

* Das der Betrag so groß/klein ist das auf realistische Wünsche (z.B. 10€ Plastik Spielzeug) in einem Realistischen Zeitraum ( ein paar Wochen) gespart werden kann.

* Das das Geld konditionslos kommt (kein wenn du das und das machst streich ich das Geld...)

*Das das Kind nicht nachfragen muss (Wo ist denn mein Taschengeld), es aber auch eigentlich keinen Vorschuß gibt.

Ich find es toll, dass sie das Geld in eine Dose tut. Dann spart sie und wird sich freuen wenn sie sieht was man mit dem Betrag dann alles kaufen kann. Außerdem ist ihr Geld nicht wichtig, so scheint es, wenn sie es gleich vergisst. Das heißt, ihr gehts gut und sie hat das Gefühl alles zu haben. Gute Erziehung. Kompliment.

Ich hab Taschengeld bekommen als ich in die Schule kam, also mit 7. Waren damals zwanzig Schilling, glaub ich. Ist schon ewig her. :))


Ja sie ist sehr genügsam. Zum Geburtstag war das etwas schwierig da sie sich nur eine kleine Sache gewünscht hat aber im allgemeinen ist das toll. Ja ich hab auch so an 0,50-1€ pro Woche gedacht

0
@lenamarlen123

Find ich eine tolle Einstellung von ihr. Es gibt so viele Dinge, die wichtiger sind als Geld. 1 Euro pro Woche reicht, denk ich, für eine Sechsjährige. Solche Dinge wie Eisessen und Kino wird sie ja nach wie vor von euch kriegen.

0

Erstes Taschengeld mit Schulbeginn, also 1. Klasse, damals noch 7,50 D-Mark/Woche. Ab der 6. Klasse und dem Euro dann 15€ pro Woche und mit 16 dann 90€/Monat und ab 18 mein volles Kindergeld weil ich dann fürs Studium ausgezogen bin. 

Was möchtest Du wissen?