Ab wann gilt Schlaf als 'Schlaf'?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schlaf ist dann schlaf, wenn du wirklich eingeschlafen bist. Wenn man dabei deine Hirnströme mißt, kann man den genauen Moment auch feststellen. Allerdings kannst du das eh nicht so genau machen, so nach dem Motto, du brauchst 7 Minuten bis zum Einschlafen, also legst du dich 8 Stunden und 7 Minuten bevor du aufstehen muß ins Bett. Das bringt nichts. Es ist ja auch nicht so, daß die Schlafphasen bei jedem Menschen exakt gleich lang sind. Es welchseln sich ja REM-Schlaf und Tiefschlaf ab. Und beim einen dauert so eine Phase ein paar Minuten länger als beim anderen. Wichtig ist halt, daß du in einem passenden Moment wach wirst. Also du solltest dich möglichst nicht im Tiefschlaf befinden, wenn dein Wecker klingelt und am besten möglichst am Ende einer REM-Schlafphase oder sogar in einer Aufwachphase. Denn dann bist du am erholtesten. Deshalb sind deine Gedanken, wie du es mit dem Schlaf zu handhaben hast, eher unwichtig. Eher empfehle ich ich dir den Schlafphasen Wecker (gibt es als App fürs Smarthphe). Da stellst du ein, wann du spätestens geweckt werden mußt. Wenn es dann die letzten Minuten vor diesem Zeitpunkt eine gute Phase gibt, wo du geweckt werden kannst, wirst du schon früher geweckt, bist aber trotzdem erholter als wenn du zufällig wieder in den Tiefschlaf wechselst, kurz bevor dein wecker klingelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hinlegen und Augen zu ist noch lange kein Schlaf, das kann man ja im Prinzip immer machen, auch wenn man total wach ist ;) Aber ich denke mal, du kennst auch diesen Moment, an den man sich dann, naja, einfach nicht mehr erinnern kann... weil man da "wegsackt". Und dann schläft man eben... Während des Schlafes gibt es dann auch wieder verschiedene Schlafphasen (z.B. REM, etc). Zwischendurch ist man sogar manchmal wach, ohne dass man sich morgens daran erinnern kann. Das wird dann allerdings zu den acht Stunden dazugezählt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ProfGoogle
17.12.2015, 00:43

Nice to know: Es gibt Techniken womit man sich "luzides träumen" aneignen kann. Das gewährt einem die Möglichkeit sich an Träume zu erinnern und diese steuern zu können.

1

Schlaf kann man messen aufgrund deiner Hirnaktivitäten. Bin kein Fachmann aber wenn die höheren Gehirnfunktionen aussetzen und sich erholen können ist dies denke ich Schlaf. Diese uminösen 8Std (oder auch mal 7Std je nach Studie die man herran zieht) sind nur dann als Schlaf zu werten wenn sie auch alle Phasen wie Remphase und co aufzeigen können. Ein Augen zu und 8Std warten bei vollem Bewusstsein ist kein Schlaf;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von madworst
17.12.2015, 00:41

Das bedeutet im Umkehrschluss, möchte ich 8h schlafen, müsste ich mindestens 8,5h vorher zu Bett gehen. Mindestens! Danke. :)

0

Was möchtest Du wissen?