Ab wann gilt man als wohlhabend, vermögend oder reich?

6 Antworten

Wohlhabend ist

Wer etwas Geld gespart hat und sich dabei gut fühlt. Für manche beginnt es bei 50.000€, bei anderen deutlich höher.

Vermögend ist

Wer viel Geld gespart hat, sich dabei gut fühlt und viele Jahre davon ohne Arbeit leben könnte. Ich denke man könnte sagen ab 2-3 Millionen ist man vermögend und könnte sich relativ gut ohne Arbeit über Wasser halten.

Reich ist wer

  • Gesund ist, ein warmes Heim hat und genügend zu essen.
  • Keine Zukunftssorgen oder Ängste hat.
  • Viel Freizeit genießen kann.
  • Eine Familie mit Zusammenhalt und/oder gute Freunde hat.

Einen Teil davon kann man in "Geld" ausdrücken, einen anderen Teil nicht.

Das ist völlig relativ. Ein Hartz4-Empfänger ist ein wohlhabender Mensch, wenn man es mit den Leuten in armen Ländern vergleicht, die täglich ums Überleben kämpfen müssen und nicht wissen, wie sie ihre Kinder satt bekommen.

ich habe einmal folgendes gehört: reich ist jemand, der sich spontan einen einkauf für 20.000,00€ leisten kann, so wie du und ich für 2€ einkaufen, auch wenn das nicht geplant war, uns etwas aber gefällt.

Was möchtest Du wissen?