Ab wann gilt man als "vieverdiener"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also laut Finanzamt bist du wenn du mehr als 20.000 Euro verdienst den mindest Steuersatz von 47,5% bezahlen daher würde ich das so definieren zum 2 Punkt als Unternehmer hat man weniger gute Aufstiegs Chancen irgendwann bist du nicht meh Kredit fähig. In den Vorstand zu kommen ist schwierig und dauert lange.

Die Idee "ich schmeiß alles hin und werd Gangster Rapper " ist auch schwachsinnig da spricht die Quote dagegen da wird man besser Unternehmer wenn du Ausblick auf ein Studium hast wäre Industrie ingeneure was schnelle Aufstiegs Chancen theoretisch kannst du jeder Zeit selbstständig werden gutes Gehalt ein Bekannter hat das gemacht und verdient jetzt monatlich mehr als 50.000 ist eine Möglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielverdiener Berufe wären, Banker, Vorstand von irgendwas, Erfolgreicher Unternehmer, Präsident, Ölscheich oder Superstar. Als vielverdiener würde ich Leute ab 10.000€ im monat nennen. Mfg Max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Gutverdiener würde ich leite mit einem Nettoeinkommen von 3.000,- bis 6.000,- bezeichnen. Als Vielverdiener Leute über € 6.000,- netto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd sagen, sobald man sehr viel mehr als der Durchschnitt verdient !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Politiker
Bankräuber
Terrorist

Da verdienste am besten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bettdeckee
22.01.2016, 23:16

Na wenn das so ist werde ich glaube ich am besten Bankräuber 😉. .. hmm oder doch Politiker? der Leuten irgendwas vorlabern und es dann doch net machen?

0
Kommentar von xXfunkygirlXx
22.01.2016, 23:17

Terrorist? Da verdienst du nichts....

0

Was möchtest Du wissen?