ab wann gilt man als unzurechnungsfähig?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das wird entschieden, wenn du irgendwas gemacht hast und dafür angeklagt wird. Dafür wird ein Gutachten erstellt. Ganz normal hingegen wirst du verurteilt, wenn du dich mit dem Vorsatz, danach eine Strafmilderung zu erreichen, betrinkst. Unzurechnungsfähige gehen wohlgemerkt nicht einfach nach Hause, sondern kommen in die geschlossene Psychatrie. Dort kommst du dann auch erst wieder raus, wenn du als geheilt eingeschätzt wirst - unter Umständen also sehr viel später.

Was möchtest Du wissen?