Ab wann gilt man als Millionär?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Millionär ist, wer über Eigentum im Gegenwert von mindestens einer Million verfügt. Zum Eigentum zählen selbstverständlich auch Immobilien und Wertgegenstände.

Unterschiede gibt es mitunter, wenn von Euro- und Dollar-Millionären die Rede ist. Durch Wechselkursschwankungen kann eine Person bereits als Dollar-Millionär, jedoch nicht unbedingt als Euro-Millionär angesehen werden.

Ist jedoch die Rede von Einkommensmillionären, spielt Eigentum plötzlich keine Rolle mehr. Einkommensmillionäre definieren sich alleinig über jährliche Einkünfte.

Multimillonär ist man, wenn man mehr als 10/20 Millionen € hat. Wenn du paar Millionen hast, dann Millionär.

Dann wenn du eine Million Barvermögen hast, bzw. mindestens 1.000.000 € zusätzlich zum Haus/zur Wohnung, wo du wohnst.

Was möchtest Du wissen?