Ab wann gilt man als magersüchtig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Genau so fängt es an, habe lange Erfahrung damit. Jetzt ist es vielleicht der Anfang einer MS, da musst du Handeln umso länger du wartest um so tiefer sinkst du ab umso schwerer wird es herauszukommen!!!! Erspare dir denn leidensweg und gehe zu einer Beratungsstelle! Glaube mir es ist ein sehr sehr Langer Kampf da heraus zukommen !!!!!! Ich würde alles tun um es rückgängig zu machen!!!!!! Ich bin 1.72m und Wiege nur noch 47kg und das ist zu wenig so das ich in Lebensgefahr Schwebe und wahrscheinlich Montag oder Mittwoch in akutklinik muss!!!!!!!!das ist nicht gerade schön!!!!!?? Kann deshalb die pro Ana Anhänger auch nicht verstehen weil Anorexie ist eine Krankheit und die beginnt im Kopf! Verzerrte selbstwahrnehmung , das Gefühl zu haben ich bin zu dick muss abnehmen, gedanken Kreisen um essen und Kontrolle, Sport ist total wichtig alles das sind Anzeichen einer ms und ich weis nicht was daran schön ist!!!!! Wünsche aber jeden einzelnen alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich viel zu dick fühlst obwohl Normalgewicht hast ,den dann hast du jeglichen Sinn zur Selbstwahrnehmung verloren ,den Magersucht beginnt im Kopf. Du fängst langsam an zu fasten bzw. hungern und isst immer weniger. Du schämst dich für jede Kalorien die zu dir nimmst und kontrollierst deine Ehrnährung genau. Du denkst nur noch ans abnehmen. Und egal wie viele Leute dir sagen das du eine schöne Figur hast und das ungesund ist was du machst, du denkst du machst alles richtig. Für die Betroffen sind Essen und der eigene Körper Feinde über die sie kontrolle erlangen wollen. Symtome: Hungern bzw. fasten, verringerte Selbstwahrnehmung, frieren,schwindel, evtl. machen die betroffenen sehr viel sport oder trinken sehr viel um den hunger zu unterdrücken,starke reizbarkeit, evtl. schlafen die betroffen auch zu wenig oder sind depressiv,übelkeit, und die betroffenen machen stränkste diäten und kontrollieren die ehrnährung und jede kalorien genau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magersucht ist dann, wenn man anfängt den eigenen Körper mit dem Magerwahn zu zerstören. Dann, wenn man um jeden Preis abnehmen will, obwohl man so sich selbst schadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magersucht beginnt im Kopf.

Betroffene fühlen sich zu dick, ja sogar zu fett. Sie nehmen ab, es reicht ihnen nicht, sie wollen dünner sein und dünner. Sie tun alles dafür.

Wenn du dich dick findest, obwohl du Normalgewichtig bist hast du aufjedenfall schonmal jeglichen Sinn zur Selbstwahrnehmung verloren. Wenn du etwas isst, solltest du auch kein schlechtes Gewissen haben.

Das grenzt schon an den Anfang einer Essstörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau so fängt das an. Habe da leider Erfahrung. Suche Dir Hilfe, wenn Du es nicht alleine schaffst. Vielleicht erst einmal bei einer Freundin. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Beschreibung ist auf jeden Fall der Weg zur Magersucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?