Ab wann gilt jemand als gebildeter Mensch?

9 Antworten

Hierfür wird es wohl keine feste Definition geben.

Manche werden ein akademisches Studium als hinreichend, aber nicht notwendig ansehen, jemand hat bereits die Beschäftigung mit der Sprache Latein als ausreichend angesehen, was ich jedoch für Unsinn halte.

Man sollte aber Bildung nicht zu sehr mit Ausbildung oder einer Bescheinigung gleichsetzen, auch nicht mit individueller Einbildung.

Im Ergebnis wird Bildung wohl eine Mischung aus der Einstellung (Bemühung um Erkenntnis inklusive der Moral), dem Kenntnisstand (Ausbildung) sowie der Fähigkeit, diese auszubauen sein (Intelligenz). Aber der Begriff hört sich aussagestärker an als er definiert ist, damit ist er nur Begriff, mit dem man eine sehr grobe Einteilung oder nur eine sehr subjektive Wahrnehmung widerspiegeln kann.

Das kommt auf den Betrachter an. Man vergleicht die Menschen mit sich.

Dabei kommt es nicht nur auf das Wissen an, sondern auch auf die Charakterbildung.

Wissensfragen kann man jederzeit nachschlagen, man muss nur wissen, wie und wo.

Gar nicht mehr. Der Zug ist abgefahren. Heutzutage existieren nur noch Fachidioten.

Gebildete Menschen gab es zuletzt grob geschätzt um 1900. Mittlerweile hat unser detailiertes Wissen in sämtlichen Sparten derart zugenommen, dass es unmöglich geworden ist, gebildet zu sein.

55

Du setzt offenbar 'Bildung' mit 'Universalwissen' gleich. Das halte ich für einen überhöhten Anspruch.

3
75
@Tamtamy

Wie würdest Du denn einen gebildeten Menschen klassifizieren ?

Siehst Du, das ist gar nicht so einfach, oder ? :)

0
55
@TimeosciIlator

Ehrlich gesagt, ich finde, man hat intuitiv relativ schnell einen zutreffenden Eindruck, ob jemand gebildet ist oder nicht. Eine genaue lexikalische Definition dürfte sich da allerdings nicht finden lassen, da der Begriff naturgemäß unscharf ist. Meine "Definition für den Hausgebrauch" habe ich ja hier eingestellt.

2
75
@Tamtamy

Wir haben da recht unterschiedliche Ansichten drüber. Mir fällt es immer wieder auf, dass der Mensch sich nur all zu gerne selber überschätzt.

Ich bleibe dabei: Wirklich gebildet ist heute keiner mehr. Es ist meine Meinung - es kann mehrere Meinungen geben :)

1
45
@TimeosciIlator

Aus dem Grunde eurer Diskussion halte ich meine Antwort - in aller mir eigenen Bescheidenheit - für schlicht genial !!!

pk

1
24
@TimeosciIlator

Bildung ist ja nicht mehr das Hauptziel unserer Schulen. Kein Wunder also.

1
75
@krivor

Am Ende bleibt nur noch Einbildung :-))

Danke für Deinen Kommentar !

1

Was möchtest Du wissen?