Ab wann gilt ein Gerät als irreparabel?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde in den Bedingungen:

Ist die Reparatur des Gerätes aufgrund wirtschaftlicher oder tatsächlicher Unmöglichkeit nicht mehr durchführbar, so liegt es ebenfalls im Ermessen von Media Markt durch Austausch des Gerätes (Ersatzgerät) oder durch Rückzahlung von 100% des Verkaufspreises im ersten Jahr, 100% des Verkaufspreises im zweiten Jahr, 80% des Verkaufspreises im dritten Jahr, 60% des Verkaufspreises im vierten Jahr und 40% des Verkaufspreises im fünften Jahr die Media Markt PlusGarantie zu erfüllen.

Es liegt also im Ermessen des Verkäufers, ob repariert oder ausgetauscht oder (teilweise) zurückgezahlt wird.

Das gilt eben für die Garantie. Bis zum November gibt es aber einen Gewährleistungsanspruch und da sieht die Sache ganz anders aus.

0
@Aalesack

Sorry - da hate ich einen dummen Rechenfehler - die Gewähreistung lief nur bis zum Novemver des letzten Jahres.

1
@Aalesack

Gewährleistung ist doch schon seit fast drei Jahren rum?!

0

Warum läßt du dich mit einer Garantie abspeisen? Du hast zwei Jahre lang das gesetzlich festgelegte Recht auf Gewährleistung! (§ 437 BGB) Das bedeutet, dass der Verkäufer zwei Jahre lang das Gerät nach deiner Wahl entweder reparieren oder austauschen muss, wenn es beim Verkauf Fehler hatte. Wenn beides nicht möglich ist, muss er den Kaufpreis erstatten. Zusätzlich hat der Verkäufer allen Aufwand, der dem Käufer durch den Fehler entsteht, zu erstatten.

Man hat dich also bereits bei der ersten Reparatur "über den Leisten gezogen". Du hättest darauf bestehen können, dass man das Gerät sofort austauscht. Hat man dir für die Zeit der Reparatur ein Ersatzgerät gestellt, oder eine Entschädigung für den Nutzungsausfall gezahlt? Auch darauf hättest du ein Recht gehabt - aber du hättest es selbst einfordern müssen; der Verkäufer ist nicht verpflichtet, dich darauf aufmerksam zu machen.

Im ersten haben Jahr ist es der Verkäufer, der beweisen muss, dass die Fehler nicht im Gerät liegen, sondern durch den Käufer verursacht wurden. Jetzt hast du das Problem, dass du es bist, der beweisen muss, dass der Fehler von Anfang an da war. In diesem Fall trat der Fehler bereits nach kurzer Zeit auf und konnte erst nach einer zweiten Reparatur zeitweilig beseitigt werden. Das sollte für den Nachweis, das er von Anfang an da war, bereits reichen.

Du solltest jetzt den Recht massiv einfordern. Erkläre, dass du nach nun nach erfolgloser Nachbesserung vom Vertrag zurücktrittst. (Das ist dein Recht nach §440 BGB nach zwei erfolglosen Reparaturversuchen) mache klar, dass du auf Gewährleistung klagen wirst, falls man dir den Kaufpreis (und den Preis für die Garantie) nicht freiwillig erstattet. Erfahrungsgemäß wirst du mit dem Filialleiter sprechen müssen; Wenn der bemerkt, dass du deine Rechte kennst und bereit bist, sie auch durchzusetzen gibt er mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nach.

im November 2010 ... Anfang dieses Jahres traten...

Gelesen? Wann ist nach Adam Riese die gesetzliche Gewährleistungspflicht abgelaufen?

Damit ist Dein ganzer Sermon nutzlos, weil nicht anwendbar.

1
@Mikkey

Sorry - da hate ich einen dummen Rechenfehler - die Gewähreistung lief nur bis zum Novemver des letzten Jahres.

0
@Aalesack

Also muss ich mit damit zufrieden geben das mein System einfach immer weiter repariert wird? Kann ich die Entschädigung für den Nutzungsausfall auch rückwirkend einreichen(April '13) oder habe ich da nach der Gewährleistung gar keinen Anspruch mehr drauf?

0

Hat man dir für die Zeit der Reparatur ein Ersatzgerät gestellt, oder eine Entschädigung für den Nutzungsausfall gezahlt? Auch darauf hättest du ein Recht gehabt

Woraus soll dieses Recht resultieren?

0

Tja, da weiss ich mal wieder, warum mein Altkrams nicht weggeworfen wird.

Das hält nämlich seit über 25 Jahren.

Bei Mediamarkt vom Kaufvertrag zurücktreten

Ich habe im Februar dieses Jahres ein Samsung ATIV Smart PC-Tablet gekauft, das ist dieses mit Windows 8 bei dem man eine Tastatur andocken kann. Jedenfalls war ich sehr unzufrieden mit dem Gerät weil es sehr oft gehakt hat und somit habe ich es im September in Reparatur gebracht. Media meinte ich habe 2 Jahre Garantie und wenn die Reparatur länger als 4 Wochen dauert bekomme ich den Ertrag zurückerstattet. Nach der ersten Reparatur war es für eine Zeit wieder gut, aber dann kamen wieder die selben Probleme auf. Es ist jetzt seit dem 26 Oktober in Reparatur, als ich nach 4 Wochen dort aufkreuzte haben die gesagt Samsung repariert das nicht weil sie 50€ verlangen, also habe ich Mediamarkt nocheinmal gebeten das zu klären. Ich habe bis heute nichts von ihnen gehört und kommenden Montag werden nocheinmal 4 Wochen vorbei sein. Wenn ich jetzt Montag hingehe, habe ich ein Recht den Kaufvertrag zurückzuziehen ? Das Gerät hat 700€ gekostet und erfüllt nicht im geringsten die Anforderungen denen es gestellt ist, diesen Eindruck hatten auch andere Leute in Foren Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Gewährleitung durch Kaufvertrag

Hallo, ich habe eine Problem undzwar würde ich gerne ein Smartphone kaufen bei ebay- Kleinanzeigen und auch abhohlen. Nur leider hat der Verkäufer die Rechnung nicht mehr. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Kann man die Rechnung durch einen privaten Kaufvertrag ersetzen? Somit wäre ja gewährleister das es nicht geklaut ist. Wegen dem Datum mach ich mir auch noch sorgen, da das Modell des Smartphone erst im Februar diesem Jahres herausgekommen ist, hätte ich ja auch wenn es einer der ersten Modelle wäre noch 1,5 Jahre Gewährleistung. Oder kann der Hersteller anhand den Artikelnummer das Datum herausfinden. Würde mich über eine schnelle Antwort freuen. MFG, Simon

...zur Frage

Rücktritt Handyvertrag Reklamation?

Guten Abend :-D

Hab ein Smartphone von Sony, welches 2x bei Sony in der Reparatur war, diese waren erfolglos. Dann hab ich ein Austauschgerät von der Telekom bekommen, hier ist ein weiter Fehler.

Man hat das Recht von Kaufvertrag zurück zutreten, wie ist das jedoch mit einem Vertrag? Man zahlt für die Leistung und dem Smartphone.

...zur Frage

TV: Nach 2. Reparatur vom Kaufvertrag zurücktreten / Händler oder Hersteller?

Guten Morgen Community,

ich habe mir am 15.05.2013 einen LG Fernseher (1800€) bei einem Ortsnahem Elektrohändler gekauft. 14 Monate später hatte ich die ersten Probleme mit dem Gerät. Die Status-LED funktionierte nicht mehr ordnungsgemäß und der Fernseher schaltete sich sporadisch von selbst aus. Installierte Apps löschten sich und die Anordnung der Fernseher - Programme setzte sich auch zurück. Am 11.07.2014 wurde daraufhin das Mainboard des Fernsehers gewechselt. Dazu kamen die Techniker zu mir nach Hause und erledigten alles vor Ort.

Nachdem das Mainboard gewechselt war funktionierte der Fernseher wieder ordnungsgemäß. Am 01.08.2014 fingen die Probleme aber wieder an. Apps wurden gelöscht, die Status-LED funktionierte wieder nicht richtig und der Fernseher geht ab und zu selbstständig aus bzw. startet neu. Daraufhin habe ich nochmal beim Elektrohändler angerufen. Dieser schickte mir wieder die Techniker die dann am 03.08.2014 das Gerät mitnahmen. Ich hatte dem Techniker vorher demonstriert was für Fehler das Gerät aufweist. Am 08.08.2014 bekam ich das Gerät dann zurück und mir wurde mitgeteilt dass der Techniker keinen Fehler finden konnte. Das Gerät wäre im Probelauf gewesen und weist keinen Defekt auf.

Gut, ich dachte dass sich das Problem selbstständig irgendwie gelöst hat. Aber kaum habe ich das Gerät zuhause angeschlossen wieder die selben Fehler. Keine Ahnung was der Techniker da gemacht hat aber das Gerät angeschaut hat er wohl nicht.

Am 20.08.2014 hatte ich dann die Schnauze voll und fuhr zusammen mit dem Fernseher zum Elektrohändler. Ich erklärte denen dann nochmal verärgert aber ruhig die Situation. Ich sagte dass ich vom Kaufvertrag zurücktreten möchte. Die Dame am Service reagierte ebenfalls verärgert und machte mich auf den 2. Reparaturversuch aufmerksam. Ich könne nicht vom Kaufvertrag zurücktreten da der Techniker keinen Fehler gefunden hat. Ich sagte ihr sie solle das Gerät doch bitte anschließen um sich von den Fehlern zu überzeugen. Dies wurde leider abgelehnt.

Letztendlich schickte die Dame den Fernseher an den Hersteller mit einem Antrag auf Reklamierung.

Zu meinen Fragen:

Ich möchte vom Kaufvertrag zurücktreten!!!

  • Kann mir der 2. Reparaturversuch bei dem kein Fehler gefunden wurde einen Strich durch die Rechnung machen? Ich meine, was kann ich dafür wenn die keinen Fehler finden? Die hatten doch jetzt zwei mal die Gelegenheit zu reparieren.

  • Muss ich auf die Bestätigung des Herstellers warten um mein Geld zurück zu bekommen oder muss dies der Händler direkt tun?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße Dominik

...zur Frage

Reklamation Timberlands Schuhe?

Ich habe vor einem Jahr Timberlandsschuhe gekauft für 220 Euro. Ich habe Sie an kalten Tagen regelmäßig getragen. Jedoch habe ich gestern festgestellt, dass sich im Schuh drinne etwas gerissen hat bzw. an meinem Fers ist eine Wunde enstanden, (durch die Risse)... Vielleicht kommt die Frage kompliziert und dumm rüber, aber ich habe 220 Euro bezahlt, und da muss doch eine Marke wie Timberlands solche künftige Mängeln (Schäden) gewährleisten oder bin ich im falschen Film? ;)

“Hatte mal gehört, dass es eine zwei Jährige Gewährleistungspflicht oder so gibt“ dann muss das doch eigentlich klappen?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Verkäufer von Auto rückt Zweitschlüssel nicht raus! Anzeige oder Anwalt?

Hallo zusammen,

ich habe im September diesen Jahres ein Auto von Privat gekauft. Der Verkäufer hatte "leider" den Zweitschlüssel vergessen und mir zugesichert mir diesen schnellstmöglich nachzusenden. Nun ist November und habe trotz mehrmaliger Aufforderung per Anruf, SMS und Brief außer Ausreden keinen Schlüssel erhalten. Im Kaufvertrag ist vereinbart das er mir diesen zukommen lässt.

Frage an euch:

Zum Anwalt oder Anzeige bei der Polizei machen? Bei Anzeige: Was für eine Art der Anzeige? Unterschlagung wenn ich mich nicht täusche !?

Freue mich auf eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?