Ab wann gilt das Zölibat eines Priester?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für die RKK ist Sex außerhalb einer Ehe (d.h. also auch ohne Ehe) sündhaft. Wenn er einmal verheiratet ist, darf er nicht mehr Priester werden. Und Scheidung ist auch verboten. Wenn er allerdings Witwer ist, darf er wieder Priester werden.

Strikt genommen ist ein Priester mit Sexerfahrung also nicht verboten.

Wer will überprüfen, ob ein Pfaffe als Jugendlicher nicht gepimpert hat? Ab dem Tag, an dem man das Priesterseminar beginnt oder einem Orden beitritt ist allerdings tote Hose angesagt. (Also offiziell zumindest)

Das Zölibat gilt für geweihte Priester. Also ab Priesterweihe....

Danke für den Shitstorm der Kirchenfeinde...

Das Zölibat gilt schon ab der Diakonenweihe.

0
@Horus737

Nein, wer unverheiratet zum Diakon geweiht wurde, legt ein Zölibatsversprechen ab und darf nicht heiraten. Aber wer schon vor der Weihe verheiratet ist, kann zum Diakon geweiht werden (aber dann normalerweise nicht zum Priester).

0

Im Priesterseminar sähe man das Einhalten des Zölibats sehr gern.

Was möchtest Du wissen?