Ab wann gilt Bafög-Antrag als "vollständig" eingereicht?

1 Antwort

Mitte/Ende Dezember wollte man eine ausführlichere Begründung.

Deine Bewerbung war unvollständig. Wann hast du die ausführliche Begründung hingeschickt? Vermutlich erst Ende Dezember/Anfang Januar. Dann ist dein Vorgang in Bearbeitung. Von Hinhaltetaktik kann ich nichts erkennen. Es gibt auch keinen Grund, dich hinzuhalten.

Warum kommst du nicht auf die Idee und fragst telefonisch oder schriftlich nach dem Sachstand und erinnerst an die Bearbeitung? Das wäre der richtige Schritt, bevor man eine Untätigkeitsklage einreicht.

Ich habe es einen Tag nach dem das Schreiben einging eingereicht. Mein Antrag war vollständig. Wenn eine Din A 4 Seite Begründung nicht ausreicht, sondern die auch noch wissen wollen, welche Farbe meine Unterwäsche hat, ist das ja nicht meine Schuld. Es ist jedenfalls nichts, was man vor Antragsstellung erahnen kann. Es ist weder Bestandteil eines Formblattes, noch gibt es detaillierte Instruktionen diesbezüglich von offizieller Seite.

Die haben meine "ausführliche" Begründung schon seit dem 16. Dezember (Nachweis des Erhalts durch Einschreiben).

Telefonisch sind die schwer zu erreichen, ich werde es heute noch mal versuchen. Schriftlich ignoriert man mich.

Man hat 6 Wochen nach vollständiger Antragsstellung nun mal Anspruch auf einen Bescheid und 10 Wochen danach auf die erste Zahlung. Ich möchte lediglich meine Rechte wahren. Trotz jobben zum Überleben, kann ich den Bafög Velrust nicht kompensieren. Die Miete will auch irgendwie gezahlt werden ;)

Wer da nicht auf seine Rechte beharrt, den kann ich nicht verstehen.

0
@Deskar

Natürlich mußt du deine Rechte wahren. Das ist gar keine Frage. Aber du bist nicht der Einzige Fall, der zu bearbeiten ist. Es herrscht überall eine chronische personelle Unterbesetzung.

Setze ihnen per Einschreiben eine Frist und lege deine Situation dar!

0
@Mignon5

P.S. Als Frist würde ich den 15. Februar nehmen. Du kannst in dem Schreiben eine Untätigkeitsklage androhen.

0
@Mignon5

Dann hat die Akte aber gleich vorne auf dem Deckel ein "Q" für Querulant.

0
@Throner

Ja und? Man geht ja nicht zum Bafögamt, um Freunde zu finden, sondern um Bafög zu bekommen. Und ich finde, das darf man dann auch im Rahmen seiner Rechte durchsetzen. Glücklicherweise hängt es ja nicht vom Wohlwollen des Sachbearbeiters ab, was und wie viel man bekommt.

0
@fairytales

Ích kann das von beiden Seiten verstehen. Ich hab zwar keine Bafög-Anträge zu bearbeiten. Aber wenn du 250 Anträge auf dem Tisch hast und dauernt klingelt das Telefon, es Klopft, Was glauben sie wie oft muss man immer wieder ganz von vorne anfangen, um einen Antrag durchzuarbeiten, und kuerz vor Ende kommt noch einer wutentbrand ins Zimmer. Ich manmal Sonntag die arbeit im Büro,Tür zu, und Telefon daneben.

Es ist so in der Verwaltung, man wird gut bezahlt, aber das Personal was in Rente geht wird nicht aufgefüllt. Das soll keine Entschuldigung sein aber es ist so. Warum soll ich beim Staat überstunden machen,sagen viele. Ich war vorher in der Privatwirtschaft, da hies das das  muss weg. Fertig.

1

Bafög Antrag Ende Juli eingereicht. Dokumente aber später eingereicht. Trotzdem nahtlose Zahlung?

elternunabhängiges Bafög Antrag ende Juli abgegeben-

Die Dokumente habe ich noch nicht alle nachgereicht.

krieg ich trotzdem nahtlose Zahlung oder verzögert sich das ?

gilt der tag der Einreichung als Stichtag oder erst wenn alles vorliegt ?

...zur Frage

wie lange dauert es bis man den Bescheid von der Wohngeldstelle bekommt?

hallo,habe Anfang Oktober den Antrag auf Wohngeld eingereicht und bis heute noch keinen Bescheid bekommen,nur ein Schreiben mit der Bestätigung daß der Wohngeldantrag eingegangen ist. hat jemand eine Ahnung oder selbst Erfahrungen gemacht? Danke!!!!

...zur Frage

BAB Antrag Nachzahlung

Hi Ich bin jetzt seid 1.10.14 in einer Ausbildung und hab mir im auch im Oktober den BAB Antrag beim Arbeitsamt geholt, konnte ihn aber noch nicht abgeben auf Grund fehlender Unterlagen. Kann ich jetzt mit einer Nachzahlung ab Oktober rechnen ? Oder gilt das ab Antrags Stellung ?

...zur Frage

Wohngeldantrag abgelehnt?

Hallo,

vor kurzem wurde mein Wohngeldantrag abgelehnt. Als Begründung wurde angegeben, dass ,,kein Wohngeldanspruch bestehe, da das Gesetz nicht auf Haushalte anzuwenden ist, zu denen ausschließlich Haushaltsmitglieder rechnen, denen Leistungen zur Förderung der Ausbildung nach BAföG [...] dem Grunde nach, oder im Falle eines Antrages dem Grunde nach zustehen würden. Das gilt auch, wenn dem Grunde nach Förderungsberechtigte der Höhe nach, keinen Anspruch auf BAföG haben."

Allerdings habe ich zuvor einen BAföG Antrag gestellt (abgelehnt) und den entsprechenden Ablehnungsbescheid auch mit dem Wohngeldantrag abgegeben.

Wie kann ich das verstehen?

LG

...zur Frage

Muss man beim Stundungsantrag für die Rückforderung von Bafög seinen Studenten-KfW-Kredit angeben?

Hi.

Also ich werde demnächst wahrscheinlich eine Rückforderung vom Bafög-Amt erhalten. Mein Berater hat mir schonmal einen Stundungsantrag mitgegeben, da ich das Geld jetzt nicht aufbringen kann.

Meine Frage: Ich erhalte von der KfW-Bank einen Studentenkredit. Muss ich diesen bei dem Stundungsantrag unter Einnahmen angeben? Oder läuft das unter der Rubrik Schulden? Da es ja ein Darlehen ist. Aber andererseits ist es ja auch eine monatliche Einnahme.

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?