Ab wann gibt es einen Betriebsrat?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Dich die Betriebsratgründung interessiert, kannst Du mal im Betriebsverfassungsgesetz nachlesen. Es gibt keine Pflicht einen BR zu gründen.

§ 1 Abs. 1 BetrVG: "In Betriebben mit in der Regel mindestens fünf ständigen wahlberechtigten AN, von denen drei wählbar sind, werrden Betriebsräte gewählt.

In Deinem Betrieb wären es bei dieser MA-Zahl sieben Betriebsratsmitglieder.

Oh vielen dank für die Info! Und wie funktioniert das dann weiter? Gehe ich oder sonstwer einfach zum abteilungsleiter oder gar zum geschäftsführer und schlägt das vor? Kann dies dann auch abgelehnt werden?

0
@KinkyP

Ihr solltet erst einen Wahlvorstand bestellen, bevor Ihr die Vorgesetzten und den AG über die Absicht einen BR zu gründen informiert. Dann gilt für den Wahlvorstand auch der besondere Kündigungsschutz. Viele AG sind nicht sehr erfreut, wenn es auf einmal einen BR geben soll, mit dem er sich auseinandersetzen muss. Vernünftige AG schätzen aber die Zusammenarbeit, weil auch sie durchaus Vorteile durch den BR haben können.

Wenn Ihr die Möglichkeit habt, die Gewerkschaft mit ins Boot zu nehmen, solltet Ihr das tun. Die können Euch bei der Gründung des BR und der Vermeidung von Fehlern helfen.

Du kannst hier bei gutefrage auch mal unter "Betriebsrat" (z.B. Ich möchte einen Betriebsrat gründen, kann mein Chef mich deswegen fristlos kündigen?)nachschauen und Dir schon einige Infos holen. Eine gute Anleitung zur BR-Gründung gibt es z.B. auch unter www.betriebsrat.com

Da gibt es in der oberen Leiste einen Button "Betriebsratswahl". Da kannst Du Anleitungen und viele Informationen bekommen.

Wenn Du dann etwas Spezielles wissen möchtest, kannst Du ja noch einmal nachfragen. Wenn ich kann, helfe ich Dir gerne (auch mein Wissen ist beschränkt;.))

0

frage mich ab wann es gesetzlich einen Betriebrat geben muss

Es muss gesetzlich gar keinen Betriebsrat geben.

Würde das ausreichen?

Wenn wenigstens fünf wahlberechtigte Arbeitnehmer ständig beschäftigt sind, und drei auch zum Betriebsrat wählbar / bereit sind dies zu machen, dann ja.

Ja garantiert, mußt mal nach der Mitarbeiterzahl googeln, aber die liegt deutlich darunter.

Pause wahrend der Arbeit

Hallo, mein Arbeitskollege hat uns (Betriebsrat) gefragt, ob sein Vorgesetzter von ihm verlangen kann, seine 45 Min. Pause am Tag zu nehmen. Mein Arbeitskollege arbeitet im Büro bei einer 40 Stundenwoche. Die ,, Teppichabteilung" stempelt im Gegensatz zur Produktion nicht. Gibt es ein Gesetz oder ein Urteil, dass man die Pausen nehmen muß?

...zur Frage

Wie bekomme Gewerkschaft in einen Betrieb?

Hallo,

ich arbeite in einem Betrieb, der bereits einen Betriebsrat hat, aber für den keine Gewerkschaft zuständig ist. Ab wann kommt eine Gewerkschaft in einen Betrieb oder setzt sich für die Arbeiter in diesem ein? Ich selbst bin noch in keiner Gewerkschaft.

Vielen Dank schon mal im Voraus

...zur Frage

Wann gibt es ein Zustimmungsersetzungsverfahren bei einer Kündigung?

Wenn der Betriebsrat einer personellen Einzelmaßnahme widerspricht sollte es ein Zustimmungsersetzungsverfahren geben, gesetzlich gem BetrVG.

Trifft dies auch bei einer Kündigung zu, wo der Betriebsrat der Kündigung widersprochen hat. Gekündigt wurde wegen Diebstahl von sieben Tütchen Ketchup und Mayo.

...zur Frage

Gehalt Mitarbeiter der Qualitätssicherung

Ich, gelernter Kfz-Mechatroniker, danach nun im 5.Gesellenjahr in der Industrie Fahrzeugbau / Produktion / Einzelfertigung, bin derzeit als Mechatroniker mit einem Bruttogehalt von 2000-2100€ angestellt. ( Standort Bayern ) Aktuell ist eine interne Stellenausschreibung als 'Mitarbeiter in der Qualitätssicherung' vorhanden. Mit welchem Gehalt kann ich bei diesem Job in etwa rechnen?

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?