Ab wann genau muss ich wieder die volle Miete nach Mietminderung bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In den Antworten (den z.Zt. geschriebenen) sind eklatante Fehler enthalten, deshalb im Folgenden die Korrektur: Mietminderung infolge erheblicher Mängel bezieht sich immer auf die Bruttomiete (Nettomiete + Hausnebenkosten+Heizkosten). Desweiteren zur Mietminderung für zwei Tage. Den entspr. Prozentsatz, um den du die Miete gemindert hast (z.B. 10% von 500,00 Euro (Bruttomiete) = 50 Euro (monatlich) dividiert durch 30 (Monatstage) =1,67 EURO/Tag x 2 Tage = 3,33 Euro, die du von der Januarmiete abziehst.DEmzufolge gemäß Beispiel: 500 - 3,33 = 496,70 Euro verbleibend. Für deinen Aufwand solltest du dem Vermieter eine separate Rechnung aufmachen und als Schadenersatz einfordern (Strom, Unkosten, Arbeitszeit, evtl. Schäden an der Mietsache). Letzteres geht nicht über Mietminderung. Fazit: Der Vermieter hat Recht, ab Tag der Mangelfreiheit ist die volle Miete zu zahlen. Bei der nächsten BK-Abrechnung solltest du unbedingt darauf achten, dass die Beträge für die Zeit der Mietminderung hier auch entsprechend berücksichtigt werden, das heißt, abzuziehen sind.

An deiner Stelle würd ich mich da an den Mieterbund wenden. Die haben richtig Ahnung, was einem Mieter an Recht zusteht und wieviel man in welchem Fall zahlen muss. Das Recht ist ja doch meistens auf der Seite des Mieters, vielleicht habt ihr Glück.

Babs1112 09.12.2011, 12:33

Ja da sind wir sogar Mitglied. Aber da ist immer nur alle Monate 1 Treffen wo man seine Fragen stellen kann.(ist wohl in einer Minikleinstadt so :-)) Und da es eilig ist dacht ich hier wüsste evtl jemand Rat.. Ich danke dir aber für deine Antwort..

0

Da Mietminderungen erst zum übernächsten Monat der Ankündigung wirksam werden, würde ich die volle Miete erst ab dem Monat bezahlen, welcher nach Schädens- Mängel -Beseitigung folgt.

Ansonsten würde ich nicht um sog. Kleinigkeiten diskutieren.

Babs1112 09.12.2011, 12:35

Ja das hatten wir auch vor aber unsere arme Vermieterin wäre nach eigenen aussagen auf das Geld angewiesen und nicht päpstlicher als der Papst sein... Ich war auch der Meinung das dann das darauffolgende Monat zählt...

0

Wenn vorher die Miete gekürzt wurde, ist die volle Mieter wieder dann zu zahlen, ab dem Zeitpunkt, ab dem der Mängel abgestellt wurde.

Wenn schon Tage angebrochen wurden, sind diese rauszurechnen, wobei man jeden Monat mit 30 Tagen rechnet.

Beispiel:

am 2. Dez wurde der Mängel abgestellt.

Rechnung: Kaltmiete mal 28 und das dann durch 30.

Gruß

jockl 09.12.2011, 12:35

Auf dieses Verrechnungsspiel würde ich mich nicht einlassen. Denn es mehr als ein Monat vergangen ehe die Mietminderung greifen konte.

0
Babs1112 09.12.2011, 12:36

Wenn ich das so rechne zahl ich ja mehr :-) Oder muss ich dann nochmal was abziehen??

0

Was möchtest Du wissen?