Ab wann erkennt der Frauenarzt bereits eine Schwangerschaft?

3 Antworten

Mit einem guten Ultraschall-Gerät kann ein erfahrener Gynäkologe in der Gebärmutter eine Fruchthöhle mit einen Embryo oder einer Struktur, die zu der Fruchtanlage gehört (Dottersack) aber tatsächlich frühestens erst etwa ab der 5.- 6. SSW (also ab einer Woche nach Ausbleiben der Regel) darstellen.

Vorher kann man manchmal schon einen kleinen Punkt in der hoch aufgebauten Gebärmutterschleimhaut erkennen, aber das ist noch kein sicherer Beweis für eine vorliegende Schwangerschaft und man muss schon gezielt danach suchen.

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt, gut sortiertem Supermarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) liefert etwa ab 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Schon vor dem Urinschwangerschaftstest kann ein Blutschwangerschaftstest beim Arzt eine Schwangerschaft nachweisen. Doch ohne medizinische Notwendigkeit übernehmen die Krankenkassen nicht immer die Kosten dafür und sind gegebenenfalls von der Patientin als IGe-Leistung selbst zu zahlen.

Alles Gute für dich!

3 Wochen nach der Befruchtung kannst du es auch selbst durch einen Urintest erkennen. Oder ganz schlicht daran, dass die Regelblutung ausgeblieben ist.

Ein Bluttest ist bereits etwa eine Woche früher aussagekräftig, ist aber deutlich teurer und wird deswegen nur dann gemacht, wenn es sehr wichtig ist, die Schwangerschaft extrem früh zu diagnostizieren.

Ich war in der 5. Woche da ubd die Ärztin hat gesagt "oh man sieht ja schon einen dottersack"
Also denke ich mal so 5-6 Wochen

25

ha du siehst es ja auch schon nach 2 Wochen an einem ueintest

0

Ab wann muss ein Schwangerschaftstest positiv sein?

Man weiß ja, dass eine Schwangerschaft bestehen kann auch wenn ein Test zunächst negativ ausfällt. Meine Frage ist nun, ab wann der Test sicher positiv ausfallen wird. Wenn ich beispielsweise 4 Wochen nach der möglichen Befruchtung einen Test mache und dieser wieder negativ ist, ist dann trotzdem eine Schwangerschaft möglich oder nicht, weil das Hormon (hcg ) längst eine Konzentration erreicht haben müsste, bei der der Test anschlägt? Ich wüsste also gerne ab wieviel Wochen nach der möglichen Befruchtung ich bei einem negativen Test die Schwangerschaft auch tatsächlich sicher ausschließen kann (trotz ausgebliebener Blutung). Undfür alle die mit dem immer so hilfreiche Ratschlag kommen "Geh doch zum Arzt", selbstverständlich habe ich einen Arzttermin, wurde aber vertröstet, es mache erst Sinn nach zweimalig ausbleibender Blutung zu kommen... An alle anderen, vielen Dank für jede hilfreiche Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?