Ab wann EP oder Album produzieren, gibt es eine Faustregel?

5 Antworten

Ich finds das kannst du bei einer EP machen. du machst einfach paar lieder, veröffentlichst die dann und packst die mit weiteren Liedern in eine EP. Eine Faustregel gibts da nicht, würde einfach auf deine Zuhörer achten (dass sie einfach nicht zu gelangweilt sind weil du zu lange nichts rausbringst) und wie du deine Discography am Ende haben willst.
Bei einem Album würde ich mir Zeit lassen und wirklich ein Konzept im Kopf haben, weil das schon alles zusammen passen muss. Genau wie bei der EP keine genauen Zeitangaben. Einfach halt wenn du bereit dazu bist...

Ja gibt es, wenn man richtig gute Musik macht, die nicht durch die eigene  Wahrnehmung falsch aufgenommen sondern durch andere Menschen bestätigt wird. Dann lohnt es sich eine Ep oder Album zu produzieren. Zum Erstlingswerk kann man sagen lieber Klasse als Masse. Eine gut produzierte/abgemischte EP überzeugt die Potentiellen Fans mehr als n 0815 Album die es mittlerweile wie Sand am Meer gibt. Musik veröffentlich man am besten über Soundcloud und verschickt fleissig Demos an Labels und Konzert/Party Veranstalter deiner Musikrichtung. Dein YouTube Kanal mit kleiner Anhängerschaft kannst du natürlich auch positiv zu Vermarktung nützen und links reinballern

Faustregel gibt es nicht. Wenn du 100% der rechte an deiner Musik behalten willst kannst du das über CDBaby machen. Die stellen das auch auf  ITunes Amazon Sporify ec. Dort gibt es dann für 70$ auch Baarcode und alles drum und dran.
Ansonsten wie bei anderen gesagt Lables anschreiben die nehmen dann aber n größeren Teil der Einnahmen.

Was möchtest Du wissen?