Ab wann empfindet ihr einen Menschen als "dumm"?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn jemand ständig in Schwierigkeitem gerät weil er immer wieder die gleichen Fehler macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand sich in einem bestimmten Thema nicht auskennt und das auch selbst weiß, stört mich das eigentlich nicht. Wenn man weiß, dass man nichts weiß, finde ich das sogar recht weise.

Anstrengend finde ich die Sorte Dummheit, die meint, alles ganz genau zu wissen, obwohl sie bestenfalls über ein ganz oberflächliches Wissen verfügt. Oder diejenige, die jeden Quatsch glaubt, obwohl es ganz einfach wäre, sich besser zu informieren.

So etwas kann mich schnell aggressiv machen - gerade, wenn es mit Menschenfeindlichkeit gepaart ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so Pauschal so nicht sagen, Kein Allgemeinwissen, alles muß man zig mal erklären und es wird immer noch nicht verstanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie es nicht auf die Reihe bringen einen ordentlichen Satz zu bilden, und/oder Wörter generell so schreiben wie sie diese aussprechen.

Beispiel: Oda = oder; gestern schrieb einer in seiner Frage Blutaguss statt Bluterguss; Mänschen = Menschen.

Das fällt mir bei ganz vielen Fragen hier auf und wenn ich dann so etwas schon in der Überschrift lese, habe ich schon keine Lust mehr mir die ganze Frage durch zu lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sehr schwierig, aber wenn ein Mensch immer den selben Fehler in seinem Leben macht, obwohl man ihn darauf hinweist, das ist dumm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Es heißt zwar: Die Neider erfinden das Gerücht, der Dumme erzählt es weiter, und der Vollidiot glaubt alles.

Doch ich denke, es gibt keine dumme Menschen. Höchstens naive Menschen, die alles glauben, was man ihnen erzählt.

Fazit: Kein Mensch ist dumm. Jeder ist auf seine Weise klug, kennt sich in Dingen aus, die andere eventuell nicht interessieren. Hat aber nichts mit Dummheit zutun, sondern mit Desinteresse.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

als DUMM empfinde ich einen Menschen allerhöchstens dann, wenn dieser sich wiederholt in Situationen begibt, in denen er trotz mehrfachen ausprobierens gescheitert ist und nicht willig ist dazu zu lernen.

Eine Person, die Verhaltensmuster hat, aus der sie nicht entkommen kann, aus welchen Gründen auch immer, ist nicht gleichzeitig dumm.

Jemand, der die Fähigkeit zum Lernen nicht besitzt ist ungebildet, eventuell von der Natur nicht mit Intelligenz gesegnet oder beeinträchtigt, was auch immer, aber nicht dumm.

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für mich heist dumm meistens so viel wie begriffsstuzig. wenn jemand immer wieder die selben dinge erklärt bekommt, aber sie sich nicht merken kann und immer wieder den selben fehler machen.

ich denke auch jemand mit fehlender bildung kann inteligent sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand etwas zu Offensichtliches fragt, zB beim Postschalter, ob man dort Briefmarken kaufen könne.

Das hat mit "Wissen" nichtmal viel zu tun, sondern mit grundlegender Lebenserfahrung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Person kein Allgemeinwissen besitzt und Dinge nicht tun kann, die ein normaler Mensch können sollte(Behinderungen oder ähnliches sind ausgeschlossen natürlich). Klingt wahrscheinlich ziemlich oberflächlich und voller Vorurteile, aber naja etwas verwöhntere Menschen(von klein auf) deren einziges Problem nur aus Geld ausgeben etc besteht sind meistens Menschen die selbständig nichts auf die Reihe bekommen können und immer Hilfe benötigen. Sowas würde ich als dumm bezeichnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er nicht über den eigenen Tellerrand hinausschauen kann oder will. Es gibt auf der Welt noch andere Menschen, an die muss man auch denken. Nicht nur an sich selbst.

Solche Menschen finde ich dumm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jmd einen unterdurchschnittlichen IQ hat und nicht Logisch denken kann . Das Allgemeinwissen spielt für mich keine rolle :)

Ich finde das aber auch nicht negativ wenn jemand "dumm" ist, jeder Mensch ist wie er ist und für seine Angeborenen skills kann man halt nix :)

LG lion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?