Ab wann dürfen Kinder selbst entscheiden ob sie operiert werden wollen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten


Für die Wirksamkeit der Einwilligung zu einer Behandlung kommt es nicht auf die Geschäftsfähigkeit an, also auf die Fähigkeit, Verträge selbstständig abschließen zu können, sondern – so der Bundesgerichtshof (BGH) – darauf, dass der Minderjährige „nach seiner geistigen und sittlichen Reife die Bedeutung und Tragweite des Eingriffs und seiner Gestattung zu ermessen vermag“.

Der Minderjährige muss also eine eigenständige Nutzen-Risiko-Abwägung vornehmen können. Der Beginn der Einwilligungsfähigkeit ist an kein Mindestalter gebunden. Nach herrschender Meinung ist aber davon auszugehen, dass Minderjährige unter 14 Jahren nur in Ausnahmefällen bereits einwilligungsfähig sind.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/123624/Aufklaerungspflicht-und-Einwilligungsfaehigkeit-Regeln-fuer-diffizile-Konstellationen


Febbi 29.06.2017, 23:13

Ok, danke für die Antwort

0

So generell kann man das gar nicht sagen, es kommt auf die Krankheit und die Krankheitseinsicht an.

In Deutschland ist das eigentlich gar nicht möglich, Kinder sind quasi Eigentum der Eltern. Deshalb sind auch Beschneidungen von Säuglingen erlaubt.

Mit dem richtigen Anwalt geht das schon ab 10, da ist man ja schon fast Erwachsen

Wer guckt denn da Grey's Anatomie 😉

Febbi 28.06.2017, 20:48

😅

0
Febbi 28.06.2017, 20:49

erwischt

0

Was möchtest Du wissen?