Ab wann dürfen Babys Joghurt essen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man sagt ja immer Kuhmilch geht unter einem Jahr nicht. Das ist momentan immernoch die Empfehlung von Hebammen und Kinderärzten.

Bei Joghurt scheint etwas anders zu sein. Mir hat eine Hebamme Joghurt für mein 9 Monate altes Kind empfohlen, weil es etwas zu Verstopfung neigt. 5o gramm am Tag wären gut, zuviel soll es nicht sein, da zu viel Eiweiß die kleinen Nieren zu sehr belastet und durch Muttermilch oder Flaschenmilch auch noch Eiweiß dazu kommt.

Quark oder Frischkäsezubereitungen sollte man definitiv nicht geben, weil si zu eiweißreich und eventuell auch zu fettreich sind.

Ein paar Löffel Naturjoghut am Tag können also auch einem Krabbelkind gut tun.

@betty89 (ich kann nicht kommentieren). Milch ist kein "NoGo" unter einem Jahr. Meine Kinder bekamen ab der 16. Woche Schmelzflocken, wie so viele Kinder auch. Sie sind prächtig gewachsen, wurden nicht dick und haben auch keine Allergien entwickelt. Man sagt, bei Allergiehäufigkeit in Familien sollte man mit Getreide und Milch vorsichtig sein. Trifft das nicht zu, richtet Milch bestimmt keinerlei Schäden an.

Mit 9 Monaten ist schon Ok. Aber es sollte nur Naturjoghurt sein. Am besten ist natürlich selbstgemachter Joghurt. Von mir gab es nie was Anderes. :o) Aber auf keinen Fall würde ich diesen überzuckerten, fettarmen Joghurt geben. Um den Geschmack bei Milchprodukten zu halten muss bei Senkung des Fettgehaltes der Zuckergehalt erhöht werden. Also, entweder selber machen oder normalen Naturjoghurt nehmen.

Was möchtest Du wissen?