Ab wann Dauerwellen/Haare färben?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Gar nicht/ mit 18 Jahren 25%
Ab 14 Jahren 25%
Ab 16 Jahren 16%
Ab 12 Jahren 16%
Ab 10 Jahren 8%
Unter 10 Jahren 8%
Anderes 0%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ab 14 Jahren

Sohn 1 interessiert sich null für solche Dinge. Sohn 2 hatte schon im Kindergarten grüne Strähnen aus Lebensmittelfarbe. Jetzt mit 14 darf er seine Haare tönen. Ich unterstütze ihn auch dahingehend.

Außerdem hat er einen Ohrstecker. Piercings und Tatoos gibts ansonsten erst ab 18. Nicht, weil ich dagegen wäre, sondern weil sich Geschmack und Interesse in den kommenden Jahren noch so massiv ändern, diese Dinge aber von Dauer sind. Das weiß er und kann es nachvollziehen.

Mir ist es jedenfalls grundsätzlich lieber, sie probieren sich in meinem Beisein aus, als das sie sich später mit 18 vor lauter Rebellentum ein Implanting in die Stirn setzen lassen.

Ab 12 Jahren

Ich würde es so halten:

Leichte und mässige Blondierungen, Tönungen, Intensivtönungen (Directions, Arctic Fox, Elumen) : ab 12 Jahre

Starke Blondierungen und Permanentcolorationen: ab 14 Jahre

Dauerwelle: ab 16 würde ich es jemanden machen wenn es jemand unbedingt will, oder es Kindern erlauben wenn sie es unbedingt wollen. Allerdings finde ich Dauerwelle ist höchstens was für Hausfrauen und Rentnerinnen ab 55. Dauerwelle unter 50 sieht meiner Meinung nach fast immer doof aus und das würdeich auch so zur Vorwarnung sagen.

Gar nicht/ mit 18 Jahren

Das hättet meine Eltern mir nicht erlaubt, wenn ich es heute möchte dann tue ich es - da frage ich jetzt nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?