Ab wann darf man einen Hund holen?

8 Antworten

Hallo

gesetzlich ist es so geregelt, dass man ab 16 Jahren ein Wirbeltier kaufen darf, ohne, dass die Eltern einen begleiten.

Aber mit 16 darfst du auch nur Käufe tätigen, die ihm Rahmen deines Taschengeldes oder mit einer dir extra dafür überlassenen Summe liegen. Mit Erlaubnis der Eltern und einem extra dazu überlassenen Geldbetrag könntest du mit 16 Jahren also sogar einen Hund kaufen.

Allerdings sind alle deine Einkäufe nur "schwebend", bedeutet, deine Eltern können sie problemlos wieder rückgängig machen. (Zumindest alles, was über den Taschengeldbetrag hinausgeht)

ABER: Tiere darfst du ohnehin nur mit Erlaubnis deiner Eltern halten, denn die Tiere werden ja in der Wohnung gehalten und über diese bestimmen deine Eltern, weil sie Eigentümer oder Mieter sind.

Ohne Zustimmung der Eltern ist es also völlig sinnfrei, ein Tier zu kaufen, denn erstens könnten sie den Kauf wieder rückgängig machen und zweitens könnten sie die Haltung innerhalb der Wohnung verweigern.

Wenn man Tiere liebt, unterlässt man solche sinnfreien unabgesprochenen Käufe, denn sie werden zu Lasten des Tieres enden.

Mit 16 kannst du den Hund nicht anmelden, weder bei der Versicherung noch beim Amt also kannst du nicht der Besitzer sein. Ist wohl auch ganz gut so wenn ich mir hier manche Fragen anschaue^^

Meinen Welli durfte ich mit 9 kaufen, mein Vater war aber dabei und hatte schon früher einen Welli der auch total lieb und zahm war, er hat dem Züchter versprochen mir den Umgang zu zeigen und sich selbst auch zu kümmern. Stuka war großartig <3
Als ich 16 war kaufte ich 2 Rennmäuse, kein Problem. Der Mensch von dem ich die Tierchen kaufte kannte mich aber auch schon lange und wusste das ich weder Unfug mache noch unüberlegt handle.

Ich glaube nicht, dass es einen seriösen Züchter gibt, der dir einen Hund geben würde. Rede mit deinen Eltern und sie sollen dann einen Züchter fragen. Seriöse Züchter haken übrigens bei allen Interessenten sehr nach, bevor er einen ihrer kleinen Lieblinge bekommt. Ein Jugendlicher ohne Eltern  hätte keine Chance.

Was möchtest Du wissen?