Ab wann darf ich außerorts wieder 100 fahren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du meinst eine Geschwindigkeitsbegrenzung zusammen mit Gefahrzeichen 120 bzw. 121 ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Bildtafel_der_Verkehrszeichen_in_der_Bundesrepublik_Deutschland_seit_2013

Diese Geschwindigkeitsbegrenzung gilt nur so lange bis die Engstelle passiert wurde.

Danach darf dann die übliche Höchstgeschwindigkeit außerorts, also 100km/h gefahren werden.

____________________________________________________________

An alle die hier geschrieben haben eine Kreuzung oder Einmündung würde eine Geschwindigkeitsbegrenzung aufheben:
Das ist falsch! Eine Geschwindigkeitsbegrenzung wird nicht an Kreuzungen/Einmündungen aufgehoben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
06.02.2017, 21:30

Gelten in diesem geschilderten Fall nach der Engstelle nicht mehr die 70 die vor der Engstelle galten?

0

Wenn ich es richtig verstehe, steht dort

  • zuerst ein Zeichen 274 "Zulässige Höchstgeschwindigkeit" mit 70 und
  • einige Zeit später an einem Mast gemeinsam Zeichen 120 "Verengte Fahrbahn" (oder Zeichen 121 "Einseitig verengte Fahrbahn") und darunter 274 "Zulässige Höchstgeschwindigkeit" mit 30?

Richtig? Dann gilt:

  1. Schritt: Die Beschränkung auf 70 km/h wird durch die neue Beschränkung auf 30 km/h aufgehoben - d. h. ab hier kann man so tun, als hätte es das 70er-Schild nie gegeben ;-)
  2. Schritt: die Beschränkung auf 30 km/h endet automatisch nach dem Ende der Engstelle: "Das Ende einer streckenbezogenen Geschwindigkeitsbeschränkung oder eines Überholverbots ist nicht gekennzeichnet, wenn das ... Verbotszeichen zusammen mit einem Gefahrzeichen angebracht ist und sich aus der Örtlichkeit zweifelsfrei ergibt, von wo an die angezeigte Gefahr nicht mehr besteht." (StVO, Anlage 2, lfd. Nr. 55)

Also: nach der Engstelle darfst Du mit 100 km/h weiter fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn kein Schild und keine Kreuzung oder Einmündung kommt, musst Du weiterhin 30 fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die '30' nicht aufgehoben wird, gilt sie weiterhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kevinkevin123
06.02.2017, 19:05

Aber wenn da jetzt 30+ dieses zusatzschild für die engstelle ist, dann gilt sie ja nur für diese stelle also dürfe ich ja direkt danach wieder 100 fahren oder?

0

Die 30 können von einem Schild mit anderer Geschwindigkeitsangabe und von einer Straßeneinmündung aufgehoben werden. Ist nichts dergleichen da, musst du nach der Stelle 30 weiterfahren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claushilbig
29.05.2017, 20:05

von einer Straßeneinmündung aufgehoben werden.

Nein, Einmündungen heben Geschwindigkeitsbeschränkungen nicht auf!

Ist nichts dergleichen da, musst du nach der Stelle 30 weiterfahren...

Nein, eine Geschwindigkeitsbegrenzung endet "automatisch", wenn sie im Zusammenhang mit einem Gefahrzeichen steht und zweifelsfrei erkennbar ist, wenn die angezeigte Gefahr nicht mehr besteht (s. StVO, Anlage 2, lfd. Nr. 55).

0

Das kommt jetzt drauf an.

Wenn an dem 30er Schild ein Zusatz angebracht ist, dann gelten die 30 nur an der entsprechenden Stelle, danach wieder die vorherige Geschwindigkeit also 70.

Wenn das 30er Schild alleine steht gelten auch nach der Engstelle weiterhin 30.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
06.02.2017, 19:11

Wo ist deine Aussage des ersten Teils nachzulesen?

2

Wenn ein Schild kommt oder ne Kreuzung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?