Ab wann darf der welpe alleine gelassen werden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

jo, learning by doing....

je ehr der Welpe eine positive Verknüpfung mit dem Alleinsein verbindet, desto besser....

Anfangs sind es nur ein paar Minuten, dann werden es immer einige Minuten mehr...

Klar will kein Hund lange allein bleiben, aber die Realität sieht bei vielen, wenn nicht sehr vielen Hundehaltern anders aus...

Wichtig ist, das der Hund ausgelastet wird, nach seinen Bedürfnissen.

Jede Rasse verlangt nach spezifischen Aufgaben....

Wer sich nur einen Hund zulegt, ohne auf Ihn einzugehen, der ist ein Tierquäler...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
18.06.2017, 11:23

Welpen lässt man überhaupt nicht alleine und Welpen stellen dazu auch nichts positives her, da es für sie vom Instinkt her Tod und Gefahr bedeutet alleine zu sein.

Und wenn man ihn lange alleine lassen muss schafft man sich keinen an.

4

Ein Welpe überhaupt nicht. Das würde in der Natur so nicht vorkommen. 

In 6 Wochen hat der Hund 1-2 Kommandos gelernt, ist vielleicht gerade mal so stubenrein und beherrscht einigermaßen die Beißhemmung, und hat sich bestenfalls gerade so eingelebt. 

Das reicht erstmal für 6 Wochen. Mit dem Training beginnt man wenn der Hund 5-6 Monate alt ist. Zuerst zuhause räumliche Trennung wird geübt, und dann später außer Haus. In Minutenschritten wird das Training aufgebaut. 

Ich habe ca.5 Monate räumliche Trennung zuhause geübt und nochmals 3 Monate fürs Außer Haus gehen. Insgesamt habe ich 8 Monate Training benötigt für 5 Stunden Alleinsein. Da war er so 13-14 Monate alt. Und mein Hund ist super entspannt , macht nichts kaputt , um Stress zu kompensieren. egal ob ausgelastet oder unausgelastet mein Hund ist ruhig und entspannt. 

Falsch oder zu schnell aufgebautes Training kann dazu führen, das eure Inneneinrichtung flöten geht, der Hund vor lauter Stress unsauber wird, oder die halbe Nachbarschaft zusammen bellt, weil er nach seinen Leuten ruft. 

Oder ganz schlimm der Hund entwickelt Verhaltensstörungen wie Pfoten wund und blutig lecken. Alles schon gelesen hier. 

Allein sein Training heißt auch nicht Hund aussperren und abwarten, bis er aufhört zu jaulen. Nein die Kunst ist es Alleinsein mit Ruhe und Entspannung zu verknüpfen und wieder kommen BEVOR der Hund Stressanzeichen zeigt. 

Da habt ihr euch überschätzt. Und bedenke das Alleinsein sollte sich auf max.4-5 Stunden beschränken. Ausnahmen kann es immer mal geben, keine Frage. 

Ich hoffe ihr habt zuverlässige Betreuungspersonen die euch während der Trainingsmonate begleiten. Ansonsten solltet ihr regelmäßig die 4-5 Stunden überschreiten und habt keine Betreuungsperson, würde ich zum Wohle des Tieres, ganz dringend von einer Anschaffung abraten. 

Hundeerziehung dauert ein lebenslang, und man passt sich IMMER den Lernfortschritten des Hundes an, nicht umgekehrt. Da legt immer der Hund das Tempo vor. Klappt der nächste Schritt nicht so wie man möchte muss man wieder 1-2 Schritte zurück gehen im Training. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Man fängt mit den Training erst richtig an wenn er 5-6 Monate alt ist. 6 Wochen reichen nicht.

In der Zeit hat er sich mit Glück grade mal eingelebt und ist je nach dem noch nicht mal stubenrein. Auch ist andere Erziehung in dem Alter wichtiger die ihr dem Hund nicht geben könntet wenn ihr ihn alleine lasst.

Ab dem 5-6 Monat baut man es langsam in Minuten schritten auf,

Man sollte dann auch noch einige Monate Zeit haben, denn es ist Monate lange Arbeit für 4-5 Stunden.

Auch muss man sich dem Tempo des Hundes anpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

zum "Ab wann alleine bleiben" gibt es stark abweichende Meinungen und jeder hat anscheinend auch eine andere Definition davon ;-)

Was ist denn für dich "Alleine bleiben", dass der Hund innerhalb von 6 Wochen lernt, dass er über Stunden brav zu Hause auf seinen Besitzer wartet und das in einem recht jungem Alter halte ich für utopisch und nicht besonders tiergerecht.

Ich bin aber ehrlich gesagt auch kein Verfechter dabvon, den Hund ein halbes Jahr nie aus den Augen zu lassen, ins Bad bin ich immer alleine gegangen und auch im Schlafzimmer gibt es doch mal die ein oder andere Situation in der ich keinen Hund dabei haben möchte ;-)

Wirklich lange alleine ist meiner aber ehrlich gesagt bis heute nicht.

Mit ein bisschen Managment und Absprachen bekomtm man es i.d.R. ganz gut hin, dass die Zeiten in der der Hund alleine ist, Stück für Stück länger werden und eine gewisse Zeitspanne nie überschreiten (unvorhergesehen Ereignisse jetzt mal aussen vor, man kann ja als Ersthelfer an der Unfallstelle schlecht weiter fahren mit der Aussage "Ne, sorry, mein Hund ist sonst länger als 20 Minuten alleine")

Zusammenfassend würde ich sagen, dass man auch schon mit einem jungen Tier üben kann, dass es einem nicht ständig an den Hacken klebt, es aber blauäugig ist, anzunehmen das ein Junghund über einen längere Zeitraum alleine bleiben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Das reicht nicht aus.

Ein Welpe kann erst nach viele Monaten alleine gelassen werden. Und dann auch nur 4-5 Std.

Kein Hund kann und will den ganzen Tag alleine sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bins ehm..

Ich wollte noch sagen so viel wird der kleine nicht alleine sein denn ich hab noch zwei kinder (13,15) und die kümmern sich auch und es gibt auch oft stunden ausfall also er wird höchstens 4h alleine bleiben und der züchter hat sie schon halb wegs stuberrein gekriegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
18.06.2017, 11:22

6 Wochen reichen trotz alle dem nicht.

Und ganz sicher sind die Welpen nicht stubenrein, da sie es erst ab der 16 Woche anfangen kontrollieren zu können.

Ihr solltet lieber einen Erwachsenen Hund aus dem Tierheim holen der es kennt alleine zu sein.

Ein Welpe braucht Monate lang 24/7 Aufmerksamkeit und nicht nur 6 Wochen.

Dann bekommt ihr das mit der Erziehung überhaupt nicht hin.

4

mach mal, irgendwann geht der Schuß nach hinten los, dann weist du wenigstens was schief gelaufen ist :-)))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?