Ab wann darf das Jugendamt das Familiengericht einschalten?

5 Antworten

Das Jugendamt wird kaum mit Kanonen auf Spatzen schießen, das wäre vorm Richter wohl sehr blamabel. Ich denke, mit einem entschuldigenden Telefonat oder einer Mail ist das ganze vom Tisch. Bitte doch einfach um einen neuen Termin, bei welchem du erklären willst, warum du die Hilfe nicht mehr für notwendig hältst oder was schief gelaufen ist.

Wichtig ist jetzt das du dich mit dem Familiengericht so schnell wie möglich,dich in verbindung setzt,entweder telefonisch per email oder brieflich und den Fall schildersrt.Es ist wichtig,das mit der entsprechende Person dort redest die im Brief erwähnt ist.Also deine Bearbeiterin hat sich aber auch nicht suerklug verhalten.Ist schon unverschämt dir einen brief einzuwerfen,wo der Termin heute morgen stattfand.Leesrt du auch den Briefkasten jeden Tag? Normalerweise ist es so,wenn man ein Termin hat auf einem Gericht hat man normalerweise mind. zwei Wochen zeit.Ein Termin so kurz anzusetzen ist fast nicht möglich.Schaue mal auf das Datum wann der Brief geschrieben wurde.Sollte der Brief schon letzte Woche geschrieben worden sein,würde ich der eins auf den Deckel setzen.Das kannst du mir glauben.Es kann sein sie will dir eins auswischen.Wenn du freiwillig von dir aus eine Betreuerin vom Jugendamt geholt hast,hast du auch das Recht ihr mitteilen,das du sie nicht mehr benötigst.Wahrscheinlich ist sie sehr sauer und will dir eins reinwürgen.Anders kann ich mir es nicht vorstellen.Die vom Jugendamt sind nicht immer zum Wohle des Kindes da.Es gab schon genug Fälle wo das Jugenddamt eingeschaltet werden müsste und sie haben sich nicht darum gekümmert und das Kind verstarb.Da könnte ich einen Hals kriegen.

1

Ich schaue sogar mehrmals am Tag in den Briefkasten schon allein weil der immer zugemüllt mit Zeitungen,Werbung und Prospekten ist!Ich hatte diesen Montag den 27.08 meiner Bearbeiterin ja die Email geschickt das ich die Familienhilfe nicht mehr in Anspruch nehmen will und das Schreiben muss Sie noch am selben Tag gemacht haben da darin auch der 27.08 stand!Ich hatte noch nie viel mit dem Jugendamt zu tun gehabt.Ich wohne jetzt schon 1 1/2 Jahre mit meiner Tochter allein nach der Trennung ihres Vaters!Die Bearbeiterin habe ich noch nicht so lange,vorher mit der alten Bearbeiterin lief alles super.Aber das ist ja auch nicht der einzige komische Vorfall in den letzten Wochen!z.B. Ist ja ok das das Jugendamt mal einfach unangekündigt bei einen vor der Tür steht...aber Sie stand frühs um halb Sieben bei mir auf der Matte!Zieh dir das mal!Oder gibt es sowas das die einfach ohne meine Zustimmung bei meinen Therapeuten anruft und sich da um Therapien für mich kundig macht (Jetzt aufgepasst,das krasseste!!!!) und mir diese dann als Vorlage macht und sagt ich muss da hingehen und das sogar noch vertraglich mit ihr festsetzen???? Nicht mehr normal!!!und ich könnt mein Hintern drauf verwetten das diese Frau aus irgendwelchen persönlichen Gründen mir gegenüber so handelt

0
40
@Bollerwagenbubi

Entschuldigung jetzt wieß ich wie da der Hase im Pfeffer läuft.Wenn die nochmal so früh auftaucht,folgrendes ihr sagen,wenn sie nicht inerhalb kurzerster Zeit das Haus verlässt dann rufst du die Polizei und erstattest eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Also sowas freches habe ich noch nicht erlebt.Du bist zu gar nichts verpflichtet,was sie dir angeblich vorschreibt was du zu tun hast.Weißt du was ich machen würde an deiner Stelle sie anzeigen wegen Nötigung.Niemand kann dich zu etwas zwingen.Breche mit ihr ab sofort den Kontakt ab.Und antworte auf keinen Brief nichts mehr.Solange du keine Auflage vom Familiengericht hast,hast du keinerlei Pflichten gegenüber deiner Jugendberaterin.Also mache das.Du musst dir nicht alles bieten lassen.

0

Hallo. Bei begründeten Verdacht kann sie natürlich das Gericht einschalten.Aber wie Du schreibst gibt es ja keine Probleme. Rufe morgen ganz früh an, und erkläre dein Versäumnis. Ruhig und Sachlich bleiben. Manchmal sind diese Schreiben einfach vorgefertigt und haben mit dem aktuellen Problem nichts zu tun.Beamten eben! Halte Dir die Daumen. Alles Gute für euch zwei!

1

Dankeschön! Du wirst wohl recht haben! Naja mal schauen was morgen rauskommt

0

Hilfe brauche dringend hilfe, Jungendamt?

Ich fang mal an so wie alles angefangen hat.. Ich bin fast 16 jahre alt, und habe bis letztes Jahr Juli noch bei meiner Mutter gewohnt, wir hatten damals schon sehr viel streit, worauf das Jungendamt meinte ich sollte in eine Wohngruppe.. Bis ich erfahren habe das ich schwanger bin, dann wollte das Jugendamt das ich in eine Mutter-Kind-gruppe ziehen soll. Da meine Mutter mein Sorgerecht hat, kann sie entscheiden, und ich zog dann in eine Mutter- Kind-Gruppe. Damals war ich im 5 Monat schwanger, die gruppe hatte mich früher aufgenommen, als geplant war, eigentlich sollte ich im Oktober einziehen, kamm aber schon im Juli hier hin, bis heute ist es die schlimmste Zeit hier für mich. Jetzt kommen wir zum wirklichen Thema, warum ich das hier schreib.. Jetzt seit fast 3 Wochen ist meine Tochter auf der Welt, und alles wird hier immer schlimmer.. Ich bin jeden Tag am weinen, komme hier in der Gruppe einfach nicht klar, die Regeln werden immer schlimmer, wahren sie vorher auch schon aber jetzt immer schlimmer. Ich zähle mal paar Beispiele auf: Mein Mann darf hier 2 mal im Monat nur schlafen, Besuchszeiten er sieht seine Tochter vielleicht nur 4 Stunden am Tag, die Betreuer kommen einfach so mit Schlüssel im Zimmer rein, verbieten einen manchmal raus zu gehen mit denn Kind, wegen Bakterien, oder im Regen, ich darf vielleicht 4 Stunden raus, und das auch nicht jeden Tag, wenn die kleine mal schreit, kommen die sofort zum kontrollieren, sie sagen, sie müssen denn Schrei nach gehen. Ein Kind schreit mal, und ein Kind brauch auch mal Luft, und muss sein Vater sehen.. Ich verstehe das alles nicht, ich fühle mich hier nicht wohl. Ich war schon immer ein Familienmensch und fühle mich hier einfach allein. Ich habe mit denn Jungendamt versucht zu sprechen die mich hier rein gebracht haben, und für die kleine zuständig ist. Ich habe ihr das alles erzählt und sie meinte nur, das, das so ist und das hier die Regeln sind, und wenn ich sage ich komme überhaupt nicht mehr klar hier, das sie dann die kleine in eine Pflegefamilie geben. Ich weiss nicht was ich machen soll. Da mein Mann über 18 ist, ist er zum Amt gegangen wegen einer Wohung er ist gut dran, hat schon eine für uns gefunden, möchte die noch schön einrichten, das ich dann zu ihm ziehen kann, meine Mutter würde dafür unterschreiben, mit ihr ist der Kontakt in denn 5 Monaten wieder sehr gut geworden. Ich habe das, der Jugendamt frau vorgeschlagen und sie meinte sie könne das jetzt noch nicht erlauben, in 6 Monaten bis einen Jahr erst, und selbst dann nur wenn ich hier in der Gruppe klar komme. Zur meiner Mutter versucht zu ziehen wieder hab ich auch probiert aber sie meinte dadurch das wir früher immer gestritten haben, würde sie das auch nicht erlauben. Denn Vormund für die kleine hat leider gottes das Jugendamt, mein Mann versucht aber die hälfte zu beantragen als, ganz geht leider nicht meinten die. Irgendwas muss man doch machen können, ich kann einfach nicht mehr. Und schaffen werd ich das hier nicht..

...zur Frage

Kann meine Mutter mich mit 18 einfach rausschmeißen?

Hallo, ich werde in ein paar Wochen 18 (yay ...). Meine Mutter hat mir jetzt gesagt, dass sie mich rausschmeißen wird. Da ich noch zur Schule "gehe" (ich mache Schule von Zuhause aus, weil ich unter Sozialphobie leide und es im Moment nicht anders geht) und nicht arbeiten kann, könnte ich nicht alleine wohnen. Sie sagt, ich muss in eine betreute Wohngruppe. Ich weiß allerdings genau, dass ich das niemals aushalten würde aus oben genannten Gründen, das ist aber alles auch nur nebensächlich für mein Anliegen. Kann sie das machen? Es stimmt, dass ich mich wenig am Haushalt beteilige und kein gutes Verhalten bzw. eine schlechte Einstellung an den Tag lege, aber das ist doch keine Seltenheit bei Jugendlichen; oder? Kann sie das wirklich durchziehen und mich quasi dazu zwingen? Ich habe wirklich Angst, dass ich woanders hin muss. Ich will doch nur Zuhause bleiben und versuchen die Probleme in den Griff zu bekommen, die ich habe. Ich brauche nicht noch mehr ... :( Was kann ich tun? Ich habe ihr schon gesagt, dass ich mein Verhalten ändern kann, aber sie sagt sie will mit mir nicht zusammen wohnen, weil sie mich vom persönlichen Aspekt nicht mehr ertragen kann (Ich bin gegen ihren Freund, der seit Jahren bei uns wohnt usw.). Kann sie mich aus egoistischen/persönlichen Gründen zwingen in eine solche Einrichtung zu gehen? Verwandte habe ich übrigens keine, nur Großeltern in Italien.

...zur Frage

Vorgehen gegen gewalttätiges Kind im Kindergarten?

Guten Abend, mein Kind ist 2 Jahre alt und geht in den Kindergarten. Dort ist ein 3 Jahre altes kind , dieses haut, beißt, spuckt,kneift usw, sowohl alle anderen Kinder als auch die erzieher. Und das täglich.... Es lernt allerdings von zu hause, dass so ein Verhalten normal ist. Mir ist es langsam zu gefährlich und den anderen Eltern auch. Auch dem Jugendamt ist die Familie schon bekannt,aber wahrscheinlich noch nicht schlimm genug. Aich den erziehern sind die hände gebunden, da der träger nicht eingreifen will. Ich habe wirklich angst um mein kind. Können wir irgendetwas tun? Kennt sich da jemand aus? MfG Julia

...zur Frage

Strafmündigkeit -> Muss Dominik für den Schaden aufkommen?

Dominik (13) Dominik wird beim diebstahl ertappt. Thomas stößt bei einem FLuchtversuch ein Regal mit Weingläsern im Wert von 600Euro um.

Welche privat und strafrechtlichen Folgen muss Thomas nun fürchten?

Muss er die Weingläser jetzt auch bezahlen??

ps ist keine HA

...zur Frage

Wie lange dauert es bis ich vom familiengericht höre?

Hallo ihr lieben da draußen, Ich denke bevor ich diese frage überhaupt stellen kann und vernünftige antworten bekomme muss ich vorerst meine geschichte erzählen . Im Juni diesen jahres musste meine familie etwas sehr schlimmes durchleben . Wir, meine Elternmeine geschwister & ich haben erfahren das sich mein Bruder 18 an den 2 Töchtern 7 & 5 jahre vergriffen hat . Wie leben alle in dem selben familienhaus meine Eltern mit meinem bruder 18 im 3 obergeschoss meine Schwester 25jahre im Erdgeschoss und ich direkt neben meiner schwester . Ich selber habe auch eine Tochter im alter von 5 jahren . So wie kinder nun mal sind wenn sie sogesehen mit der ganzen familie aufwachsen verbringen sie gerne viel Zeit mit oma und opa und haben sich dementsprechend auch oft tagsüber bei ihnen aufgehalten keiner von uns konnte wissen das der kleine bruder zu sowas in stande ist und auch haben wir nie etwas bemerkt . Mein bruder hat den kindern meiner schwester alles versprochen wenn sie mit machen & kein wort sagen & als mein bruder das versprechen gegenüber den 2en nicht einhalten konnte fingen die kinder an zu sprechen .. nicht verletzend .. eher verspielt, aufgeregt und als hätten sie die situation für etwas ganz tolles empfunden . Die kinder sagten, dass sie den Penis meines Bruders in den mund nehmen musste und nach einer zeit “wasser“ aus seinem penis kam .. auch versuchte er mit “creme“ sein Glied in dem anus der kinder einzufügen was ihm jedoch nicht gelungen war . All das hatte er mit seinem handy aufgenommen .. wie jedes elternteil reagieren würde taten wir es auch wir haben ihn an der Polizei ausgeliefert sein handy und sein computer haben sie mit genommen mein bruder ist seit august in einer Therapie in der bestätigt worden ist das er pedophil ist danach wird er wohl seine strafe absitzen müssen und hoffentlich passiert ihm das selbe was er mit den kindern tat hinter gittern auch . Es ist schwer seine gefühle und wut mit ein paar worten zu beschreiben daran scheitere ich gerade wohl .. es geht so viel in mir durch das allein das Schreiben darüber weh tut . Ihr könnt nicht erahnen welch ein schmerz es ist jeden morgen erneut aufzuwachen und sich die frage stellt warum man nie etwas bemerkt hat .. man gibt sich automatisch die schuld daran und diese schuld wird man das ganze leben lang auf den schultern tragen müssen . Man hat uns gedroht die kinder weg zu nehmen denn wir hätten nicht auf unsere kinder aufgepasst . Woher sollte wir denn bitteschön wissen, dass unser bruder sowas macht wärend die kinder immer gerne zu ihm gingen .. wir waren in dem.glauben dass sie bei ihm im zimmer spielen .. fernseh schauen, playstatio spielen etc . Aber wer konnte wissen das er so ein dreckiger bast.... ist ? Weder er noch die kinder haben sich etwas anmerken lassen die kinder waren wie vorher auch immer sehr glückserfüllte kinder . Am ende ging es dem jugendamt nicht mehr um meinem bruder .. denn sie konnten uns nichts mehr. Mein bruder war weg!!! Unten weiter lese

...zur Frage

Ex zahlt Kindesunterhalt zu spät,Jugendamt hilft nicht

Der Vater meiner Tochter (8 Jahre) zahlt jeden Monat den Unterhalt zu spät. Er soll zum 1. des Monats überweisen,meist kommt das Geld erst eine WOche später. Für diesen Monat hat er noch gar nicht überwiesen. Ich war beim Anwalt,der sagte ich soll mich ans Jugendamt wenden. Das Jugendamt sagt aber,das ich froh sein soll das er überhaupt zahlt. Nachdem ich dort mehrmals vorgesprochen habe,haben sie meinem Ex aufgefordert pünktlich zu zahlen,was er natürlich nicht tut. Ich sitze hier und rechne wie ich bis zum Monatsende mit meinem Geld auskommen soll,weil ich immer Angst habe das er gar nicht zahlt. Was kann ich noch tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?