Wann kann ich eine Hündin decken lassen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der richtige Zeitpunkt ist gekommen, wenn deine Hündin ein gefestigtes Wesen hat. Schließlich gibt's sie das erlernte an ihren Nachwuchs weiter. Damit meine ich nicht Grundgehorsam.

Lass erstmal die Hündin kören und auf sämtliche rassespezifischen Krankheiten untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonas66666
10.01.2016, 19:05

Vielen lieben Dank! Die erste vernünftige Antwort. Ab wann ist eine Hündin denn zu alt? Weißt du das auch?

p.s. wir haben nicht vor irgendeine Hündin decken zu lassen. Es ist wirklich reines Interesse. Wir haben Boxer zu Hause und das reicht an Trubel vollkommen.:D

0
Kommentar von Einafets2808
10.01.2016, 19:06

Solche Informationen, können die doch auch andere Züchter verraten, am besten mal bei euren anrufen.

0
Kommentar von BlackMaverick
10.01.2016, 20:37

Ein gefestigtes Wesen kann man aber nur mit einer Zuchttauglichkeitsprüfung testen  (dazu gibt es die ja). Nur weil man seinen Hund für gefestigt hält muss er es noch nicht sein. Nur zur Ergänzung  ;)

1
Kommentar von Einafets2808
10.01.2016, 20:39

Herrje ich habe versucht durch die Blume zu sprechen und du Klärst das ganze auf :-/

1

Vom Alter her zwischen 3 und 8. Wenn es der erste Wurf ist, nicht später als 5. Genaueres schreibt aber dein Rassehundeclubs vor. Wie die anderen schon schrieben, braucht es aber noch mehr als nur das richtige Alter.  Du musst Ausstellungen besuchen und diverse Gesundheitsuntersuchungen vorweisen und der Besuch auf ein Neuzüchterseminar ist natürlich auch Pflicht. Deine Hündin muss FCI Papiere haben. Sind das ausländische musst du vorher noch einen Übernahmeantrag stellen. Das ist aber nicht besonders aufwendig. Du musst je nach Rassehundeclubs auch Auflagen erfüllen. Manche Clubs untersagen zB eine reine Wohnungshaltung/Aufzucht  und da ist ein Aussenauslauf verpflichtend, manchen ist das egal. Der optimale Deckzeitpunkt liegt meist zwischen dem 9 und 14 Tag. Am 8 Tag machst du i. R den ersten Progesterontest. Bei mehr als 3ng/l kannst du davon ausgehen, dass sich der Wert alle 24h Stunden doppelt. Zwischen 7 und 10 ng/l  deckst du das erste mal, 48 h später noch mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hallo,

wenn du für diese Fragen schon hier nachfragen musst, wie stellt ihr euch dass dann mit dem Wurf vor?



- Seid ihr informiert über mögliche Probleme während der Trächtigkeit, über die Ernährung der Hündin?


- Wisst ihr, wie man die Hündin bei der Geburt unterstützt, ihr hilft, bei Problemen eingreift?


- Wisst ihr, wie man eine säugende Hündin füttert, die Welpenkiste in Ordnung hält, wie die Zufütterung von Welpen vonstatten geht?

- Habt ihr genügend Geld, u.U. einen Kaiserschnitt zu finanzieren?

- Habt ihr genügend Platz, damit u.U. 10 gesunde Welpen herumtoben können?

- Habt ihr einen Garten?

- Seid ihr bereit die 100 Pfützchen und Häufchen, die ab dem Moment, wo die Welpen die Kiste verlassen, auf jeden Fall passieren, wegzumachen?


- Habt ihr reichlich Geld für qualitatives und damit sehr teures Welpenaufzuchtfutter ab der 3. Woche - für Impfungen, Wurmkuren, Tierarztbesuche

- Seid ihr bereit, mindestens 10 Wochen immer nur zuhause zu sein, da die Welpen dauernd beaufsichtigt werden müssen

- Habt ihr euch überlegt, wohin mit den Welpen - gute Hände, die die Kleinen nicht nach einigen Monaten ins Tierheim abschieben, gibt es nur wenige - und vorher sagen immer alle: ich nehme einen. Je näher der Abgabetermin rückt, umso mehr "Ausreden" werdet ihr hören!

Eine Frage mit NEIN beantwortet: Dann lasst es lieber bleiben. Welpen
sind nicht nur süß, sondern machen extrem viel Arbeit, kosten eine
Masse Geld, bringen noch mehr Verantwortung mit sich. Ich weiß genau,
wovon ich rede - wir haben über 25 Jahre Hunde im VDH gezüchtet.


Lasst es sein, Hundeelend gibt es wirklich mehr als genug!!

Daniela












Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonas66666
10.01.2016, 18:53

So und noch einmal. Die Frage hast du nicht beantwortet. Es ist immer noch nur aus reinem Interesse gefragt... Ich lese gerne und viel und habe dazu einfach in den verschiedenen Internetforen (vielleicht hab ich auch noch nicht das richtige gefunden) keine klare Antwort gefunden..

Wir haben nicht vor einen Wurf zu ziehen.. Es ist aus reinem Interesse

0

ab wann ist es ok eine Jack Russel Terrier Hündin decken zu lassen?

wenn sie dem Rassestandard entspricht, Papiere hat und auf Ausstellungen mind. 3 x SG gelaufen ist, sowie auf Zuchttauglichkeit untersucht und angekört wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonas66666
10.01.2016, 19:07

Ok danke

0

Das schreibt das Zuchtreglement vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lernt man alles im Züchterseminar.

Erst wenn die Hündin auf mehrere Ausstellungen mindestens SG bekommen hat. Wenn sie die Gesundheitsuntersuchungen hat und sie die Kriterien erfüllt. Wenn sie ihre Zuchttauglichkeitsprüfung bestanden hat. Wenn du den IK und AVK berechnen kannst. 

Alles andere ist vermehren und ist einfach verachtenswert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonas66666
10.01.2016, 18:54

Ich habe nicht vor einen Wurf zu züchten, aber würde trotzdem gerne eine Antwort haben. Wie gesagt aus Interesse...

0

Was möchtest Du wissen?