Ab wann bin ich magersüchtig / dick?! (Größe: 1,74)

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Magersucht entsteht nicht einfach so aus dem nichts, es ist eine Krankheit die mit der Psyche zusammenhängt. Die meisten Erkrankten haben ein Problem mit ihrem eigenen Körper, fühlen sich zu dick obwohl sie Normalgewichtig sind. Meist haben die Erkrankten auch Depressionen. Sie fangen am Anfang an sehr wenig zu essen und essen eine sehr lange Zeit sehr wenig bis sie sich dann ins Untergewicht hungern. Im Spiegel sehen sie sich trotzdem noch dick & fett obwohl das gar nicht so ist aber sie haben ein zerstörtes Selbstbild & sehen sich im Spiegel dick. Wenn es zum Schluss dann ganz schlimm wird muss die Magersüchtige in eine Klinik eingewiesen werden.

Ich weiß wovon ich spreche ich bin selber Essgestört & bitte fang nicht damit an es ist eine sehr schlimme Krankheit die einen sein ganzes Leben lang begleiten wird und man kann davon sogar sterben.

Höre nicht auf die allgemeine Befragung von Ärzte und Medien sondern auf dich selbst. Wenn deine Ernährung ausgewogen, beständig un regelmäßige Abstände besitzt, so kümmere dich nicht um Größe oder Gewicht.

Berechne doch am besten mal deinen BMI (Body-Maß-Index). Dafür benötigst du dein Gewicht und dein Größe. Aber denk bitte immer dran: Fühl dich in deiner Haut wohl und hör nicht auf irgendein Schönheitsideal!

Es gibt den sogenannten BMI-Rechner, damit kann man anhand der Relation zwischen Körpergröße und Körpergewicht errechen, ob man über- oder untergewichtig ist. http://www.bmi-rechner.net/ Beachte, dass solche Rechner grade bei Jugendlichen ungenau sein können, weil Körper und Muskeln grade im Wachstum sind, verlass dich also nicht zu 100% darauf.

Magersucht kann man, wie jede Sucht, nicht so leicht bestimmen, denn Magersucht heißt nicht, dass man wenig wiegt, sondern dass man danach süchtig ist, nichts zu essen. Symptome sind Appetitlosigkeit oder sogar Ekel vor Essen, Flucht vor Essen, Satttrinken, viele Diäten, häufiges Hungergefühl, welches nicht gestillt wird...

Hier hast Du einen speziellen BMI-Rechner (Body-Maß-Index) für Kinder und Jugendliche bis 18 J:

http://www.bzga-kinderuebergewicht.de/adipo_mtp/bmi/bmi-rechner/rechner.php

Daten eingeben, berechnen, und unter der Grafik kriegst Du wertvolle Infos.

.

Falls Deine Eltern auch gerne einen guten BMI-Rechner haben möchten, den findet man mit googeln

tools bmi fettrechner

Bei diesem BMI-Rechner wird ebenfalls das Alter berücksichtigt.

.

Ist der Körper sehr muskulös, stimmen alle BMI-Rechner nicht, weil Muskeln schwerer sind als anderes Gewebe. Dann können die Maße eher mit dem cm-Maß kontrollier werden.

.

Ganz gleich wie jung oder alt, wie dick oder dünn, ist es wichtig, genügend Wasser zu trinken. - Die meisten Menschen trinken zu wenig Wasser.

Unsere Körper brauchen täglich pro Kilogramm des Körpergewichts 30 ml Wasser:

30 kg = 0,9 Liter

40 kg = 1,2 Liter

50 kg = 1,5 Liter

60 kg = 1,8 Liter

70 kg = 2,1 Liter

80 kg = 2,4 Liter

usw.

Wenn salzreich und / oder viel Süßes gegessen wird, braucht der Körper mehr Wasser.

(15 bis 20 Minuten vor jedem Essen ein bis zwei Gläser Wasser, damit sind wir schon ganz gut dabei - zum Essen ist der Magen dann wieder leer. Der Rest ist im Laufe des Tages allgemein leicht zuschaffen.)

Gut ist, stets eine 1/2-Liter-Wasserflasche bei sich zu haben. Eine ganze Weile kann sie mit Leitungswasser aufgefüllt werden. Meine Erfahrung: Die leere Flasche wird in Cafés und Restaurants vom Personal im allgemeinen freundlich mit Leitungswasser aufgefüllt.

Ein sehr gutes Buch zu diesem Thema ist das von dem Arzt Batmanghelidj (gesprochen: bat-man-gsche-lidsch):

Wasser - die gesunde Lösung

Darin wird sehr gut erklärt, wie es dem Körper geht mit zu wenig und wie mit genug Wasser.

Er beschreibt viele Fallbeispiele, wie Menschen gesundeten, nachdem sie ihren Körper mit ausreichend Wasser versorgten und zweimal täglich eine halbe Stunde flott spazierengingen.

(Wenn Du gerne liest: Dieses Buch ist echt klasse.)

.

Diese beiden BMI-Rechner sind sehr gut und schwer zu finden. - Speicher sie Dir gut ab.

Du meinst mit wieviel gewicht? Also ich denke magersüchtig bist du wenn du unter 45 Kg wiegst, aber das kommt immer auf den Typ an. Und dick wenn du über 60 Kg auf die Waage bringst, hängt natürlich vom Typ ab. Also: immer schön essen (auch mal Kuchen), aber nicht zu viel^^.

http://www.bmi-rechner.net/bmi-kinder.htm

Ob du untergewichtig oder übergewichtig bist, kannst du dir lt. BMI-Rechner selbst ermitteln.

Und ob da nun eine Anorexie vorliegt kann nur ein Arzt feststellen.

da gibt es keine fixen größen...das hängt sowohl vom Körperbau als auch von dem Anteil an Muskelmasse ab, den du mit dir herumschleppst.

Würde bei deiner Größe (wenn du nicht gerade gar zu jung bist) sagen, dass 54 Kilo so die unterste Grenze sein sollten und alles bis 76 Kilo noch okay ist...wie du siehst, eine riesige Spanne!!!

Wichtig ist nur eines: Du musst dich damit wohlfühlen...

moment - magersüchtig und nicht dick sind aber zwei gewaltige Unterschiede! Magersucht ist eine Krankheit - o.k. - adipös - Krankhaft Fettsein - wie der Name sagt, ist auch eine Krankheit - aber - nur 1,74m groß sein- das bedeutet nicht, automatisch "mager" zu sein - da müssten wir ins Geheimnis des Gewichtes eingeweiht sein!

Untergewichtige sind nicht immer gleich magersüchtig. Anorexie ist eine Krankheit und kein Konstitutionszustand des Körpers. Keine Angst, du merkst es, wenn du zu dick oder zu dünn bist.

Was möchtest Du wissen?